EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - Vorstellung der Ergebnisse der 3. Jugendkonferenz  

Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 17.12.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 18:20 Anlass: Sitzung
Raum: FB Kinder, Jugend, Familie, Großer Saal
Ort: Eiermarkt 4-5, 38100 Braunschweig
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Dr. Flake begrüßt Frau Düe sowie die Jugendlichen, die drei Themen der 3. Jugendkonferenz vom 15.10.2015 vorstellen.

 

Frau Düe berichtet medial unterstützt über den Ablauf der Jugendkonferenz. Im Vorfeld wurden 31 Themen aus den Themenfeldern Mobilität, Schule und Ausbildung, betreute und unbetreute Freizeitangebote, Umwelt, Sauberkeit und Infrastruktur sowie Leben miteinander online abgestimmt.

 

Als Tischvorlage wurde eine 48-seitige Dokumentation über die 3. Braunschweiger Jugendkonferenz vom 15.10.2015 zur Verfügung gestellt.

 

Thema 1 mehr legale Graffitiflächen“ wird durch die Jugendlichen Theo Lipinski und Silvio Matzelt vorgestellt. Bei der großen Graffitiszene, die ein Teil der Jugendkultur bildet, fehlen ausreichend legale Flächen. Den Jugendlichen schweben u. a. Flächen am gesamten Ringgleis - wie eine Art Galerie - vor.

 

Als erster Schritt wird mit dem Fachbereich Stadtplanung hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Flächen Kontakt aufgenommen.

 

Frau Johannes bietet den Jugendlichen an, das Thema im Frühjahr 2016 im  Sanierungsbeirat vorzustellen. Der Sanierungsbeirat sei auch für die Umsetzung sozialer Projekte zuständig.

 

Thema 2 E-Sport“ wird durch die Jugendlichen Ole Leven und Dennis Boeck vorgestellt. Es handele sich dabei um eine immer beliebtere Electronic-Sportart, bei der beabsichtigt sei, diese als Event nach Braunschweig zu holen.

 

Auf Nachfrage von Frau Dr. Hanke teilen die Jugendlichen mit, dass sich dieses Event finanziell selbst über die Eintrittsgelder trage.

 

Da mit diesem Thema Marketing für die Stadt Braunschweig erreicht werde, wird Kontakt mit der Stadtmarketing GmbH aufgenommen.

 

Thema 3 fahrradfreundliches Braunschweig“ wird durch den Jugendlichen Marlon Escobar Saupe vorgestellt. Es wurden mehrere Ergebnisse dargelegt, die insgesamt zum Ziel haben das Braunschweiger Fahrradnetz zu verbessern.

Es sei beabsichtigt mit dem Fahrradbeauftragten in Kontakt zu treten.

 

Frau Ohnesorge empfiehlt die Kontaktaufnahme zur Radverkehrskommission Braunschweig.

Frau Grigat empfiehlt die Kontaktaufnahme zu den einzelnen betroffenen Stadtbezirksräten.

 

Der Jugendhilfeausschuss spricht sich einvernehmlich dafür aus mit den Jugendlichen weiterhin in Kontakt zu bleiben und bittet um Mitteilung der Ergebnisse.

 

 

Die Sitzung wird um16:02 Uhr für 15 min unterbrochen.