EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - 133. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Braunschweig "Heinrich-der-Löwe-Kaserne"; Stadtgebiet zwischen der A 39, westlich des Gewerbegebietes Rautheim-Nord, Braunschweiger Straße und Rautheimer Straße; Planbeschluss  

Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Planungs- und Umweltausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 31.08.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 21:12 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Großer Sitzungssaal
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Im Anschluss an die Beratungen im öffentlichen Teil der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt. Der Tagesordnungspunkt 2 wird in gemeinsamer Sitzung mit dem Ausschuss für Soziales und Gesundheit behandelt.
16-02675 133. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Braunschweig "Heinrich-der-Löwe-Kaserne";
Stadtgebiet zwischen der A 39, westlich des Gewerbegebietes Rautheim-Nord, Braunschweiger Straße und Rautheimer Straße;
Planbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:61.5-F 4
Federführend:61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Stadtbaurat Leuer erläutert die Vorlage.

 

Auf Frage von Ratsherrn Dr. Plinke erklärt Stadtbaurat Leuer, dass Gespräche mit zwei ansässigen Betrieben wegen Lärm- bzw. Geruchsemissionen mit dem Ziel einer einvernehmlichen geführt würden.

 

Aus Sicht von Ratsherrnhn sse die verkehrliche Anbindung verbessert werden.

 

Stadtbaurat Leuer verweist auf das bereits im Planungs- und Umweltausschuss vorgestellte Verkehrsgutachten des Büros WVI und berichtet, dass im Bereich Rautheimer Straße Anschlussstelle Helmstedter Straße eine Signalisierung geplant sei und es auch Veränderungen in der Anzahl der Fahrspuren gäbe.


Beschluss:

1. „Die während der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (2) BauGB sowie der               Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB               eingegangenen Stellungnahmen sind entsprechend den Vorschlägen der Verwaltung gemäß den Anlagen Nrn. 4 und Nr. 5 zu behandeln.

2. Für das oben bezeichnete Stadtgebiet wird die 133. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Braunschweig mit der dazugehörigen Begründung mit Umweltbericht in der anliegenden Fassung beschlossen.

 

3. Der geplante Nahversorgungsstandort ist zukünftig im Zentrenkonzept Einzelhandel               als Nahversorgungsstützpunkt zu klassifizieren.“

 


Abstimmungsergebnis:

 

dafür: 10dagegen: 0Enthaltungen: 0