EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - Wahl der Stellv. Bezirksbürgermeisterin/des Stellv. Bezirksbürgermeisters  

Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 213
TOP: Ö 5
Gremium: Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 213 Südstadt-Rautheim-Mascherode Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 08.11.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Begegnungstätte Roxy
Ort: Welfenplatz 17, 38126 Braunschweig
Zusatz: Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine Einwohnerfragestunde statt.
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Den Vorsitz übernimmt wieder Herr Vogelbein. Herr Vogelbein bittet um Wahlvorschläge. Frau Kaula schlägt Herrn Höltig vor (Wahlvorschlag I). Frau Wörndel schlägt Herrn Täubert (Wahlvorschlag II). Als Wahlhelfer werden Frau Wörndel seitens der CDU und Herr Lüttge seitens der SPD benannt.

 

Die Verwaltung hält Wahlkabine und Wahlurne bereit. Es wird gebeten, nur das in der Wahlkabine bereitliegende Schreibgerät Schreiber zu benutzen. Der Bezirksgeschäftsstellenleiter ruft in alphabetischer Reihenfolge die Stadtbezirksratsmitglieder zur Stimmabgabe auf.

 

Nach Stimmabgabe werden die Stimmen von den Wahlhelfern ausgezählt. Es wird der Einwand erhoben, dass eine Stimme unter Missachtung der Geheimhaltung abgegeben wurde. Auf Nachfrage wurde dies bestätigt.

 

Frau Wörndel stellt den Antrag auf Wiederholung der Wahl.

 

Abstimmungsergebnis: 15 dafür   0 dagegen   0 Enthaltungen

 

Herr Vogelbein hat den Vorsitz weiter inne und bittet um Wahlvorschläge. Es werden die gleichen Wahlvorschläge abgegeben.

 

Die Mitglieder des Stadtbezirksrates werden wieder in alphabetischer Reihenfolge aufgerufen.

 

Nach der Stimmabgabe werden die Stimmen von den Wahlhelfern ausgezählt und Herrn Vogelbein das Ergebnis mitgeteilt.


Herr Vogelbein stellt fest, dass von 15 gültigen Stimmen 9 Stimmen auf Herrn Höltig entfallen und 6 Stimmen auf Herrn Täubert. Herr Vogelbein stellt fest, dass Herr Höltig zum Stellv. Bezirksbürgermeister gewählt ist. Auf Befragen nimmt Herr Höltig die Wahl an.