Menü und Suche

Auszug - Förderzusage der NBank zur Bodensanierung "Feldstraße"  

Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 310
TOP: Ö 3.2.5
Gremium: Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 310 Westliches Ringgebiet Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 06.06.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Großer Sitzungssaal
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Zu Beginn der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt.
17-04702 Förderzusage der NBank zur Bodensanierung "Feldstraße"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
  Aktenzeichen:61.12-312/AP23-SG2
Federführend:61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Rau merkt an, dass der Madamenweg bisher nur für den Busverkehr zugelassen war. Eine dauerhafte Öffnung für den Verkehr war nicht vorgesehen. Er stellt darüber hinaus folgende Fragen an die Verwaltung:

 

  1. Gibt es eine rechtliche Grundlage für die Baustraße?
  2. nnte auch die Erschließung des geplanten Wohngebietes über diese Baustraße erfolgen?
  3. Wer trägt die Kosten?

 

Er weist daraufhin, dass im Frühjahr in Richtung Raffteichbad die Krötenwanderung stattfindet und bittet um Mitteilung, ob die Arbeiten bis dahin abgeschlossen sein werden.

 

Herr Hillger bittet um Klarstellung hinsichtlich der vorgesehenen Öffnung der

Busschleuse Madamenweg und um Information, ob auch Alternativen angedacht waren

oder es Überlegungen gibt, die Strecke ggf. noch zu verändern. Er befürchtet, dass sich

die Strecke zum dauerhaften „Schleichweg“ entwickeln könnte. Frau Knüsting, FB 61,

erläutert, dass der Verkehr zur Entlastung der Anwohner des Madamenwegs über den

ertüchtigten Radweg stadtauswärts Richtung Raffteich laufen soll. Eine zusätzliche Öffnung

der Busschleuse ist nicht vorgesehen, da ein vorhandenes Tor genutzt werden

kann. Die Finanzierung der Baustraße erfolgt im Zusammenhang mit der Bodensanierung.

 

Die Krötenwanderung wird in den Fokus genommen. Die weiteren Fragen müssen von der

Fachverwaltung im Nachgang beantwortet werden.

 

Die Mitteilung wird zur Kenntnis genommen.