Menü und Suche

Auszug - Änderungsantrag zu 17-05281: Bebauungsplan "Gieselweg/Harxbütteler Straße - neu", TH 24; Stadtgebiet nördlich des Mittellandkanals, südwestlich der Ortslage Thune und südlich der Harxbütteler Straße Aufstellungsbeschluss Änderungsantrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, BIBS, Die Linke. und der Gruppe Die Fraktion P²  

Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig
TOP: Ö 21.1
Gremium: Rat der Stadt Braunschweig
Datum: Di, 07.11.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 23:05 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Großer Sitzungssaal
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
17-05701 Änderungsantrag zu 17-05281: Bebauungsplan "Gieselweg/Harxbütteler Straße - neu", TH 24; Stadtgebiet nördlich des Mittellandkanals, südwestlich der Ortslage Thune und südlich der Harxbütteler Straße
Aufstellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschluss:

Beschlussvorschlag unverändert: "Für das im Betreff genannte und in Anlage 2 dargestellte Stadtgebiet wird die Aufstellung des Bebauungsplanes „Gieselweg/Harxbütteler Straße - neu", TH 24, beschlossen."

 


Abstimmungsergebnis:

getrennte Abstimmung über einzelne Passagen des Sachverhaltes:

 

1. Text unter der ÜberschriftUnwirksamkeit des Bebauungsplans“  vonDas OVG hat in seiner Entscheidung …“ bis „… als auch die Umsetzung des Vorsorgeprinzips sicherzustellen“ streichen;

 

Abstimmungsergebnis: bei 1 Gegenstimme und 2 Enthaltungen beschlossen

 

 

2. Überschrift und Text unterUrteil des OVG“ streichen;

 

Abstimmungsergebnis: bei 1 Gegesntimme und 3 Enthaltungen beschlossen

 

3. unter der ÜberschriftPlanungsziele“ tzeAufgrund des

rechtlichen Risikos bei Beibehaltung eines über die Strahlenschutzverordnung hinausgehenden Vorsorgeprinzips werden die Regelungen zum Strahlenschutz nicht weiterverfolgt. Die übrigen Planungsziele gelten fort“ streichen;

 

Abstimmmungsergebnis: bei Fürstimmen abgelehnt

 

 

4. unter der ÜberschriftPlanungsziele“ neuen SatzHierbei ist die Nähe zu Schulen, Kita, Jugendzentrum und Wohnbebauung zu berücksichtigen“ eingefügten;

Abstimmungsergebnis: bei 2 Gegenstimmen und 1 Enthaltung beschlossen

 

 

5. unter der ÜberschriftPlanungsziele“ im nächsten Absatz den ersten Satz durch die unterstrichenen Worte ergänzen: „Dazu soll   neben anderen Maßnahmen   der Gewerbestandort in seiner Ausdehnung räumlich begrenzt und die Zulässigkeit anderer störender Nutzungen neu geregelt werden.“

Abstimmungsergebnis: bei 4 Gegenstimmen und 1 Enthaltung beschlossen