EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - Verkehrskonzept für Querum Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen  

Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses
TOP: Ö 4.2
Gremium: Planungs- und Umweltausschuss Beschlussart: zurückgezogen
Datum: Mi, 06.12.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 19:48 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Großer Sitzungssaal
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Im Anschluss an die Beratungen im öffentlichen Teil der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt.
17-05925 Verkehrskonzept für Querum
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ratsherr Dr. Mühlnickel erläutert den Antrag.

 

Stadtbaurat Leuer betont, dass nach überschlägiger Betrachtung für die Leistungsphasen eins und zwei ein Betrag von ca. 150.000,- € einzukalkulieren sei.

 

Ratsherr Manlik erklärt, dass das Problem in Querum seit langem bekannt sei. Es rfe an dieser Stelle nicht nur der Radverkehr betrachtet werden.

 

Ratsfrau Palm bemängelt die genannte Zeitschiene im Beschlussvorschlag des Antrages. Diese sei im Kontext des Beschlusses zur Überplanung des Bienroder Weges zu betrachten, welcher jedoch eine wesentlich höhere städtebauliche Bedeutung habe. Ein weiterer Aspekt sei die fehlende Finanzierung.

 

Ratsherr Dr. Büchs erklärt, dass der Radverkehr auch über die Wabeaue geführt werden könne.

 

Nach weiterer Diskussion regt Ratsfrau Palm an, den Antrag heute zurückzuziehen und analog zur Vorgehensweise beim Bienroder Weg in einer der nächsten Sitzungen des Planungs- und Umweltausschusses als haushaltswirksamen Antrag erneut einzubringen.

 

Ratsherr Dr. Mühlnickel stimmt dieser Verfahrensweise zu und zieht den Antrag zurück.


Die Verwaltung wird gebeten, spätestens im zweiten Quartal 2018 ein tragfähiges Konzept für die Verkehrsführung in Querum vorzulegen.

Das Hauptaugenmerk sollte dabei auf der Verkehrsführung der Bevenroder Straße zwischen der Einmündung Querumer Straße und dem Kreisverkehr am Abzweig Forststraße liegen. Die Querumer Straße sowie die Friedrich-Voigtländer-Straße sind allerdings mit in ein Gesamtkonzept einzubeziehen.

Einer der Schwerpunkte dieses Konzeptes soll dabei die Optimierung der Situation für den Radverkehr an, bzw. auf den genannten Straßen sein.


Abstimmungsergebnis:

 

Der Antrag wurde zurückgezogen.