EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - Haltestelle "DLR" auf der Hermann-Blenk-Straße  

Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses
TOP: Ö 10
Gremium: Planungs- und Umweltausschuss Beschlussart: abgelehnt
Datum: Mi, 11.04.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 18:01 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Großer Sitzungssaal
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Im Anschluss an die Beratungen im öffentlichen Teil der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt.
18-07157 Haltestelle "DLR" auf der Hermann-Blenk-Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:66.2
Federführend:66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Wiegel erläutert die Vorlage.

 

Ratsherr Manlik erklärt, dass an dieser Stelle keine Kap Haltstelle errichtet werden dürfe. Auch hier sei mit erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr zu rechnen. Das DLR habe sich ebenfalls gegen eine Kap Haltestelle ausgesprochen. Darüber hinaus müsse die geänderte Lage der Haltestelle überdacht werden. Hauptnutzer der Haltestelle seien die Beschäftigten des DLR, diese müssten nunmehr die Straße überqueren.

 

Herr Benscheidt informiert, dass anhand der gezählten Kraftfahrzeuge eine Kap Haltestelle zulässig sei. Herr Wiegel ergänzt, dass die geänderte Lage mit dem DLR abgestimmt sei.

 

Ratsherr Kühn regt an, die Haltestelle ca. 50 m nach Westen zu verschieben, damit die Linksabbiegespur zum Vorbeifahren am haltenden Bus genutzt werden könne.

 

Ratsherr Merfort stellt eine Kap Haltestelle in diesem Bereich in Frage. Er bittet um die Benennung der Vorteile, die eine Kap Haltestelle generell biete.

 

Herr Wiegel zeigt auf, dass der Flächenbedarf der Kap Haltestellen deutlich geringer sei. Darüber hinaus sei das Wiedereinfädeln der Busse in den Verkehr wesentlich einfacher. Auch der Komfort für die Fahrgäste sei besser, weil der Bus beim Anfahren der Haltestelle nicht verschwenken würde.

 

Stadtbaurat Leuer ergänzt, dass ein Bus maximal 20 Sekunden halten würde. Aufgrund dieser geringen Haltezeit seien keine längeren Rückstaus zu erwarten.

 

Herr Benscheidt macht darauf aufmerksam, dass bereits im Rahmen der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am 15. März 2017 im Kontext der Beratung zur Planung und des Ausbaus der Hermann-Blenk Straße auf die Errichtung der Haltestellen hingewiesen worden sei.

 

Ratsherr Manlik regt eine Ortsbesichtigung in der Hauptverkehrszeit von 07:00 bis 09:00 Uhr an.

 

Nach weiterer Diskussion stellt Ratsherr Manlik folgenden Änderungsantrag.

 

Beschluss:

Die Haltestelle „DLR“ wird in beide Fahrtrichtungen niederflurgerecht sowie barrierefrei ausgebaut. In Fahrtrichtung DLR erfolgt der Ausbau in Form einer Busbucht.“

 

Abstimmungsergebnis:

dafür: 5dagegen: 6Enthaltungen: 2

 

Der Änderungsantrag ist damit abgelehnt.

 

In der Folge wird auch die Verwaltungsvorlage mit 5 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen abgelehnt.

 

Stadtbaurat Leuer informiert, dass eine mögliche Umplanung bis zur Sitzung des Planungs- und Umweltausschuss am 30. Mai 2018 erfolgen müsse, um die anvisierten Fördermittel zu akquirieren.

 

Es besteht Einvernehmen, dass zunächst kurzfristig der von Ratsherrn Manlik angeregte Ortstermin stattfinden solle.

 

Protokollnotiz:

Der Ortstermin hat am 20. April 2018 um 08:00 Uhr stattgefunden.

 


Beschluss:

 

„Die Haltestelle  „DLR" wird vom Waggumer Weg in die Hermann-Blenk-Straße verlegt und in beide Fahrtrichtungen niederflurgerecht sowie barrierefrei ausgebaut."

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

dafür: 5dagegen: 5Enthaltungen: 3