EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - 138. FNP-Änderung "Volkmarode-Nordost" und Bebauungsplan "Volkmarode-Nordost", VO 45 Stadtgebiet westlich Berliner Heerstraße, Schafbade, nordöstlich Pfarrwiese und Bauerwiese Aufstellungsbeschluss  

Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Planungs- und Umweltausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 30.01.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 20:11 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Großer Sitzungssaal
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Im Anschluss an die Beratungen im öffentlichen Teil der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt.
18-09759 138. FNP-Änderung "Volkmarode-Nordost" und Bebauungsplan "Volkmarode-Nordost", VO 45

Stadtgebiet westlich Berliner Heerstraße, Schafbade, nordöstlich Pfarrwiese und Bauerwiese
Aufstellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Bezirksbürgermeister Volkmann führt aus, den Bezirksratsmitgliedern Volkmarode sei bewusst, dass man sich in einem sehr frühen Planungsstadium befinde. Es sei für sie wichtig, folgende Wünsche und Anliegen frühzeitig zu formulieren, damit diese berücksichtigt werden können:

- Marktplatz schaffen

- räumliche Bedingungen in der Grundschule verbessern (derzeit Nutzung von Containern, Bau weiterer Klassenräume nicht geplant), eine Gantagsschule wird als sinnvoll erachtet,

- Kindergarten (Hort- und Kita-Plätze bereits jetzt knapp),

- altersgerechte Wohnungen schaffen,

- Naturschutz in den Biotopen gewährleisten,

- Hinweisen des Heimatpflegers nachgehen, inwieweit es archäologisch Wertvolles im Bereich der Schafbade gibt.

 

Zum geplanten Stadtbahnausbau bringt Herr Volkmann die Frage an, inwieweit die Wendeschleife der Stadtbahn anders stationiert werden kann. Es sei zudem wünschenswert, im Interesse der Dibbesdorfer den Verlauf der geplanten Stadtbahntrasse nachzubessern.

 

Das Baugebiet begrüße der Bezirksrat Volkmarode ausdrücklich. Vom Aufgreifen der Anliegen könnten sowohl Bestandsbürger als auch Neubürger profitieren, betont Bezirksbürgermeister Volkmann.

 

Stadtbaurat Leuer bedankt sich für die Anregungen, die für weitergehende Planungen geprüft werden.

 

Ratsherr Manlik regt an, die nicht bebaubaren ca. 100 m neben der Hochspannungsleitung mit zu beplanen, auch im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung Dibbesdorf.

 

Frau Dr. Goclik betont, dass es sich bei der Schafbade um ein naturnahes Gewässer mit Amphibienvorkommen handelt. Es sei daher für den Naturschutz wichtig, für den Amphibienwechsel eine Anbindung an den Sandbach bzw. die Schunteraue offenzuhalten.


Beschluss:

1. „Für das im Betreff genannte und in Anlage 2 dargestellte Stadtgebiet wird die

 138. Änderung des Flächennutzungsplans „Volkmarode-Nordost“ beschlossen.“

2. "Für das im Betreff genannte und in Anlage 2 dargestellte Stadtgebiet wird die

 Aufstellung des Bebauungsplanes „Volkmarode-Nordost“, VO 45 beschlossen.“

 


Abstimmungsergebnis:

Dafür: 12    Dagegen: 0    Enthaltungen: 0