EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - Herbizidfreies Braunschweig  

Sitzung des Grünflächenausschusses
TOP: Ö 7.1.1
Gremium: Grünflächenausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 08.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 17:52 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Raum A 1.63
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Falls Fragen vorliegen, findet im Anschluss an den öffentlichen Teil der Sitzung eine Einwohnerfragestunde statt.
19-10640-01 Herbizidfreies Braunschweig
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
19-10640
Federführend:67 Fachbereich Stadtgrün und Sport   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

7.2 Mündliche Anfrage von Ratsfrau Mundlos

 

Ratsfrau Mundlos bittet darum, dass das Gerät zur thermischen Bekämpfung des Wildkrautes einmal vorgestellt wird, was durch die Verwaltung zugesagt wird.

 

7.3ndliche Anfrage von Ratsfrau Schneider

 

Ratsfrau Schneider fragt zum Sachstand des Anstrichs der Holzbrücke Heidbergsee (Antrag zum SBR Heidberg 13.03.19). Die Verwaltung wird die Anfrage an den zuständigen Fachbereich 66 weiterleiten.

 

7.4ndliche Anfrage von Ratsfrau Palm

 

Ratsfrau Palm bittet um einen Sachstand zum geplanten offiziellen Eröffnungstermin des Spielplatzes Tunicastraße. Herr Loose berichtet, dass dieser derzeit vorbereitet wird und eine Terminabstimmung noch erfolgt.

 

7.5ndliche Anfrage von Ratsfrau Palm

 

Ratsfrau Palm fragt nach dem Sachstand bzgl. der Sanierung zweier Wege zum Ölpersee. Herr Loose berichtet, dass eine größere Sammelausschreibung vorbereitet wird, die nach Haushaltsfreigabe erfolgt.

 

7.6ndliche Anfrage von Ratsfrau Palm

 

Ratsfrau Palm fragt nach den Fördermitteln zum „Wildbienenprojekt“ und der Vorstellung des Projekts im Ausschuss. Herr Loose erläutert, dass es sich um kein separates Projekt handelt, sondern dass das Julius-Kühn-Institut vor dem Hintergrund der beiden bestehenden städtischen Förderprojekte - mit einem Wunsch einer Kooperation an die Stadt herangetreten ist, dem verwaltungsseitig entsprochen wurde.

 

7.7ndliche Anfrage von Herrn Hanker

 

Herr Hanker fragt nach bzgl. der Planung „Bahnstadt“ nach, inwieweit die Vermeidung von Versiegelung bzw. die Verdichtung von Flächen in Anlehnung an das Gnbuch erfolgen. Herr Loose sagt zu, dass die Nachfrage an das zuständige Dezernat III weitergeleitet wird.


 

 


Der Ausschuss nimmt die Stellungnahme zur Kenntnis.