EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - Ersatzneubau Burgmühlengrabenbrücke  

Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 131
TOP: Ö 6
Gremium: Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 131 Innenstadt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 22.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:35 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Raum A 1.63
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner statt.
19-10774 Ersatzneubau Burgmühlengrabenbrücke
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:66.34
Federführend:66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Für die Fachverwaltung anwesend ist Herr Piterek. Er stellt die Planung summarisch nochmals vor. Herr Walz hält die Brücke für zu schmal.

Auf die Nachfrage, warum nach vergleichsweise kurzer Zeit die Brücke abgängig ist, teilt Herr Piterek mit, dass das Material und die Verarbeitung nicht langlebig waren. Sofern kein Brückenneubau erfolgt, muss eine Sperrung erfolgen.

Die Verwendung von Tropenholz ruft Kritik im Bezirksrat hervor. Herr Piterek führt dazu aus, dass es sich um zertifiziertes Holz handelt.

Herrr Eberle erkundigt sich nach der Nutzungsfrequenz der Brücke. Dies stellt für ihn eine grundlegende Information dar, um über die Notwendigkeit des Neubaus befinden zu können. Entsprechende Zahlen stehen nicht zur Verfügung, was von Herrn Eberle kritisch aufgenommen wird.

Herr Heikebrügge hält den vorgestellten Zeitplan für sehr knapp, da die Auftragslage bei entsprechenden Unternehmen derzeit mehr als gut ist. Herr Piterek konzediert, dass es sich um eine ambitionierte Planung handelt.

Mehrere Bezirksratsmitglieder sprechen sich dafür aus, die Möglichkeiten der Verbreiterung doch noch zu prüfen.


Beschluss:

„Dem Entwurf zum Ersatzneubau der Fußgängerbrücke über den Burgmühlengraben wird zugestimmt.“

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

8   dafür 1   dagegen 3   Enthaltungen