EN

Rat und Stadtbezirksräte

Auszug - mündlicher Sachstandsbericht Hagenmarkt; Vortrag WVI (Prof. Dr. Wermuth Verkehrs- forschung und Infrastrukturplanung GmbH) zum Verkehrsgutachten Hagenmarkt  

Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 131
TOP: Ö 3.2.1
Gremium: Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 131 Innenstadt Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 22.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:35 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Raum A 1.63
Ort: Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Zusatz: Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner statt.
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Für das WVI sind Frau Dipl.-Ing. Bennecke und Herr Dipl.-Ing. Michael anwesend. Die Verwaltung wird durch die Herren Hornung und Wiegel vertreten.

Anhand einer Präsentation erläutern Frau Bennecke und Herr Michael das Vorgehen bei der Verkehrsuntersuchung und die bislang abzuleitenden Ergebnisse/planerischen Ansätze für die Verkehrsführung am Hagenmarkt.

Eines der planerischen Ziele besteht darin, eine bessere Querbarkeit der Fahrspuren zu erreichen. Insgesamt soll die Situation im Fuß- und Radverkehr optimiert werden.

 

Ab 19:20 Uhr nimmt Frau Hartmann an der Sitzung teil.

 

Auf Nachfrage erklärt Frau Bennecke, dass die Verkehrszählungen im Jahr 2017 stattgefunden haben. Die Prognoszahlen beziehen sich auf das Jahr 2030. Die inhaltliche Prognose lautet, dass die Innenstadt weiterhin gut erreichbar bleibt. Die entwickelte Steuerung funktioniert jedoch nur mit einer neuen Kreuzungsgeometrie.

 

Mehrfach thematisiert wird der jetzt ständig entstehende Rückstau im Bereich Hagenbrücke - Richtung Katharinenkirche. Insbesondere Frau Hartmann bezweifelt, dass die vorgestellte Verkehrsführung hier zu einer Entspannung der Situation beitragen wird. Die entfallende Linksabbiegerspur aus der Casparistraße wird ebenfalls kritisch hinterfragt.

 

Herr Eberle teilt mit, dass sich die CDU-Fraktion im Stadtbezirksrat Innenstadt eindeutig gegen eine Reduzierung der Fahrspuren/Fahrbahnen positioniert.

 

Die Präsentation wird den Stadtbezirksratsmitgliedern in den kommenden Tagen per E-Mail zur Verfügung gestellt, aus Kapazitätsgründen aber nicht dem Protokoll als Anlage beigefügt (der Versand an die Mitglieder des Stadtbezirksrates erfolgte am 24. Mai 2019).