EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 15-00290  

Betreff: Freimähen des Regenrückhaltebeckens in Timmerlah - Hopfengarten
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
Federführend:66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 222 Timmerlah-Geitelde-Stiddien zur Kenntnis
25.06.2015 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 222 zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:


Beschluss des Stadtbezirksrates:

 

Das Regenrückhaltebecken in Timmerlah – Hopfengarten ist total verschilft. Der Stadtbezirksrat bittet die Verwaltung, das Becken wieder frei zu mähen.
 

Stellungnahme der Verwaltung:

 

Nach Rücksprache mit der Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) teile ich folgendes mit:

Regenrückhaltebecken werden heute i. d. R. als „Biotope“ in Grünanlagen integriert. Dabei wird die Verschilfung der Becken bereits bei der Planung und Bemessung berücksichtigt. Regenrückhaltebecken mit starkem Bewuchs dienen nicht nur Vögeln und anderen Lebewesen als Lebensraum, sondern sie sorgen auch dafür, dass eingeleitetes Ober-flächenwasser gereinigt wird. Beim Durchlaufen des Wassers durch das Becken werden Grob- und Schwebstoffe vom Bewuchs zurückgehalten. Des Weiteren nimmt gerade Schilf im Wasser gelöste Stoffe, wie z. B. Schwermetalle auf. Das Becken wirkt wie eine Schilf-kläranlage. Alle Regenrückhaltebecken werden monatlich überprüft und nach Bedarf unterhalten.

 

Bei der Gewässerschau am 05.06.2015 wurde festgestellt, dass das Becken trotz der Verschilfung seine Funktion als Rückhaltebecken voll erfüllt und darüber hinaus die Wasserqualität im Ablauf verbessert wird. Noch im Becken befindliches Totholz wird dort als Strukturelement belassen.

 

Die angrenzenden Grünflächen wurden bereits gemäht. Der Zu- und Ablauf des Beckens wurde von Abflusshindernissen frei gemacht.

 


Anlage/n:

keine