EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 16-02011  

Betreff: Verwendung der bezirklichen Mittel 2016 im Stadtbezirk 321 Lehndorf-Watenbüttel
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 321 Lehndorf-Watenbüttel Entscheidung
07.06.2016 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 321 geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Begründung:


Zu 1. Einrichtungsgegenstände bezirkliche Schulen                                            1.514,70 €

         (Haushaltsausgaberest aus 2015: 214,70 €)

 

         GS Völkenrode/Watenbüttel   Zuschuss zu Gardinen   586,84 €

         GS Lamme                             2 Sitzkissenrondelle        578,00 €

         GS Lehndorf                           1 Klassenzimmerregal    349,86 €

 

         Zum Ende des Haushaltsjahres 2015 hat der Stadtbezirksrat für die GS Völkenrode/

         Watenbüttel einen Zuschuss für Gardinen über 1.000 € beschlossen. Die Gardinen

         Kosten rund 1.600,00 €. Die GS Völkenrode/Watenbüttel beantragt 2016 einen zu-

         sätzlichen Zuschuss von 500,00 € zu den Vorhängen. Die Kosten über 1.000 €

         hinaus würden sonst zu Lasten des Schulbudgets gehen.

 

 

Zu 2. Mittel für Ortsbüchereien                                                                           5.700,00 €

         (Mittelverteilung: 500 € Sockelbetrag + anteilig Ausleihzahlen 2015)

 

         Lamme                                                                        1.081,00 €

         Lehndorf                                                                      3.209,00 €

         Watenbüttel                                                                 1.410,00 €

 

 

Zu 3. Straßenunterhaltung an bezirklichen Straßen                                        25.400,00 €

 

 

         Schaumburgstraße     Gehweg Westseite, Einmündung Püttlinger         6.500,00 €

                                             Straße bis Haus-Nr. 9

                                             Auswechseln der Gehwegplatten und

                                             Regulierung der Schottertragschicht

                                             Beitragspflichtig

 

         Schaumburgstraße     Radweg Ostseite, Einmündung Bexbachweg      8.000,00 €

                                             bis Einmündung Am Ölper Holze

                                             punktuelles Auswechseln des Asphaltbelages

                                             und Regulierung der Schottertragschicht,

                                             Einzelflächen

                                             nicht beitragspflichtig

 

         Glinder Straße             Gehweg Ostseite, Einmündung Hüttenweg         4.000,00 €

                                              bis Haus-Nr. 22

                                              Ausbau der abgängigen Asphaltdecke und

                                              Einbau von Betonpflaster

                                              beitragspflichtig

 

         Verbindungsweg zwi-   Rad- und Gehweg                                             11.000,00 €

         schen Papengey und   Ausbau der abgängigen Asphaltdecke und

         Zum Frieden                 Einbau von Betonpflaster

                                              beitragspflichtig

 

         Frankenstraße              Gehweg Südseite zwischen Haus-Nr. 25           6.000,00 €

                                               und 26 a

                                               Auswechseln der Gehwegplatten und

                                               Regulierung der Schottertragschicht

                                               beitragspflichtig

 

         diverse Straßen      Aufstellen von Bänken, Standortvorschläge

                                        sind vom Stadtbezirksrat zu unterbreiten,

                                        ca. 750,00 € je Bank

                                        (Vorschlag Nr. 2817 „Mehr Sitzgelegenheiten

                                        in der Stadt schaffen“ aus dem Bürgerhaushalt

                                        2015)

 

 

Zu 4. Grünanlagenunterhaltung                                                                           700,00 €

 

         Ersatz eines abgängigen Wackeltiers auf dem Spielplatz

         Fremersdorfer Straße

 

 

Zu 5. Hochbauunterhaltung bezirkliche Friedhöfe                                            2.000,00 €

und

Zu 6. Grünanlagenunterhaltung bezirkliche Friedhöfe                                        200,00 €

 

          Unter der Voraussetzung, dass die Mittel zusammengefasst zur

          Verfügung stehen:

 

          Teilweiser Fassadenanstrich der Feierhalle Lamme

 

 

Der Stadtbezirksrat 321 Lehndorf-Watenbüttel hat im laufenden Haushaltsjahr von dem

Recht, die Haushaltsmittel als Budget zugewiesen zu bekommen (siehe § 16 Abs. 2 der

Hauptsatzung der Stadt Braunschweig) Gebrauch gemacht.

 

Über die Verwendung eventuell weiterer vorhandener Haushaltsreste aus dem Haushalts-

jahr 2015 kann dann eine Entscheidung herbeigeführt werden, wenn feststeht, ob die

Übertragung in das Haushaltsjahr 2016 genehmigt wird. Hierzu erhält der Stadtbezirksrat zu gegebener Zeit eine entsprechende  Information der Verwaltung.

 

 

 

 


Beschluss:


Die in 2016 veranschlagten Haushaltsmittel des Stadtbezirksrates 321 Lehndorf-

Watenbüttel werden wie folgt verwendet:

 

1. Einrichtungsgegenstände bezirkliche Schulen                             1.514,70 €

2. Mittel für Ortsbüchereien                                                              5.700,00 €

3. Straßenunterhaltung an bezirklichen Straßen                            25.400,00 €

4. Grünanlagenunterhaltung                                                                700,00 €

5. Hochbauunterhaltung bezirkliche Friedhöfe                                 2.000,00 €

6. Grünanlagenunterhaltung bezirkliche Friedhöfe                             200,00 €

 

 

Der Verwendungsvorschlag für die Verwendungen ergibt sich aus dem Begründungstext.

 

Der Beschluss steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung und des Inkrafttretens des städtischen Haushalts 2016.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


Anlage/n:


keine