EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 16-02319  

Betreff: Regelmäßige Überprüfung / Schadstoffmessung in Containern
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Schulausschuss Vorberatung
10.06.2016 
Sitzung des Schulausschusses zur Kenntnis genommen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
14.06.2016    Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Braunschweig Entscheidung
21.06.2016 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig zur Kenntnis genommen   
Bauausschuss Vorberatung
16.08.2016 
Sitzung des Bauausschusses geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
06.09.2016    Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Braunschweig Entscheidung
13.09.2016 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS net Ratsinformation

Begründung:

In den letzten Monaten beschäftigte sich der Schulausschuss vermehrt mit dem Problem der Luftschadstoffbelastung in Schulcontainern. Auf unsere Anfrage zu weiteren Messergebnissen teilte die Verwaltung mit (DS 16-01671-01), dass weitere Container im Querschnitt beprobt worden. Von den sieben beprobten Containern wies einer leicht erhöhte Raumluftwerte auf; dies führte zur Nachrüstung mit einem Lüfter mit Zeitsteuerung. 

"Der Querschnitt der  beprobten Container lässt ebenfalls den Rückschluss zu, dass von keinem  von der Stadt Braunschweig genutzten Unterrichts-oder  Betreuungscontainer gesundheitliche Gefahren oder Beeinträchtigungen  ausgehen", teilt die Verwaltung mit. Wenn an einem von sieben Containern nachgerüstet werden musste, sollte die Schlußfolgerung unseres Erachtens jedoch eine andere sein.

 

Eine Veränderung der Ausdünstungen im Laufe der Zeit ist außerdem möglich, so dass eine Regelmäßigkeit der Beprobung, wie sie in Nürnberg seit Jahren praktiziert wird, notwendig ist.

 

 

 


Der Rat der Stadt Braunschweig beschließt, dass alle zukünftigen und derzeitig im Einsatz befindlichen Betreuungs- und Unterrichts-Container in regelmäßigen Abständen auf Luft-Schadstoffe untersucht, die Ergebnisse im Schulausschuss veröffentlicht und ggf. nötige Gegenmaßnahmen zeitnah ergriffen werden.
 

Mit den regelmäßigen Messungen wird
 

a) dokumentiert, dass keine wesentlichen Raumluftbelastungen, verursacht durch verwendete Baustoffe, vorliegen und 

b) ein planmäßiges Absinken der Belastung kontrolliert, 

c) größtmögliche Vergleichbarkeit sichergestellt.

 

ALLRIS net Ratsinformation

Anlagen:
keine

Stammbaum:
16-02319   Regelmäßige Überprüfung / Schadstoffmessung in Containern   0100 Referat Steuerungsdienst   Antrag (öffentlich)
16-02319-01   Regelmäßige Überprüfung / Schadstoffmessung in Containern   65 Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement   Stellungnahme