EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 17-03745  

Betreff: Wendefahrt der Linie 465
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 224 Rüningen Entscheidung
19.01.2017 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 224 ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

  1. Die Wendefahrt führt durch ein reines Wohngebiet.
  2. Die Hahnenkleestraße sollte auf Antrag des Bezirksrates wegen ihres Unterbaus durch das Verkehrszeichen 253 vor dem Befahren durch Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht > 3,5 t geschützt werden.
  3. Die Fahrbahnbreite der Hahnenkleestraße beträgt durchgängig 4,40 m. Auf der Straße besteht entgegen der Kenntnis der Braunschweiger Verkehrs-GmbH kein Parkverbot. Parkende Fahrzeuge können von den Linienbussen nur passiert werden, wenn sie die Fußwege befahren. Schäden an Straße, Bordsteinen und Fußwegen sind dadurch unvermeidlich.
  4. Es gibt nach unserer Meinung durchaus eine Alternative zu der von der BVG gewählten Möglichkeit. Zur Zeit ist - aus Richtung Geitelde kommend - bei den Wendefahrten die Haltestelle Rüningenstraße Endstation. Die nur ca. 100 m davor liegende Haltestelle Raabestraße als Endstation würde ein Abbiegen nach rechts in die Thiedestraße und anschließend ein Wenden im Kreisel ermöglichen. Die Rückfahrt Richtung Geitelde könnte dann ebenfalls an der Haltestelle Raabestraße beginnen. Der Fußweg zwischen den Haltestellen Rüningenstraße und Raabestraße ist durch eine Querungshilfe auf der Rüningenstraße und eine Fußgängerampel auf der Thiedestraße gesichert.

gez. Dieter Fasterling

Fraktionsvorsitzender

 


Beschluss:


Der Stadtbezirksrat bittet die Verwaltung zu veranlassen, dass die Wendefahrt der Linie 465 durch die Straßen Hahnenkleestraße, Singerstraße, Schwarzer Weg nicht weiter durchgeführt wird.

 

Der Stadtbezirksrat fordert die Verwaltung weiterhin auf, das Verkehrszeichen 253 an der Einfahrt in die Hahnenkleestraße durch das Zeichen 262 (mit der Angabe 3,5 t und wieder mit dem Zusatz Anlieger frei) zu ersetzen.
Damit soll der ursprünglich geplante Zweck dieses Verkehrszeichens wieder erreicht werden, alle Kraftfahrzeuge zu erfassen, die dieses zulässige Gesamtgewicht überschreiten.
 

 


Anlage/n:

keine

 

Stammbaum:
17-03745   Wendefahrt der Linie 465   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Antrag (öffentlich)
    66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   Mitteilung außerhalb von Sitzungen