EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 17-04445  

Betreff: Verkehrssituation auf der Calvördestraße
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 310 Westliches Ringgebiet zur Beantwortung
06.06.2017 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 310 zurückgestellt   
01.08.2017 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 310 zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

In letzter Zeit kamen Beschwerden von Anwohnerinnen und Anwohnern der Calvördestraße, die sich auf Geschwindigkeitsüberschreitungen (Limit 30 km/h) sowie eine erhöhte Lärmbelastung, auch in Folge einer erhöhten Frequentierung dieser Straße, bezogen. Die Calvördestraße werde, so der Tenor, häufig als Abkürzung beziehungsweise Umfahrung der Strecke Hildesheimer Straße Richtung Sackring benutzt, um der Verkehrsstauung am Rudolfsplatz zu umgehen. Auch umliegende Straßen wie beispielsweise Sommerlust und Triftweg sind betroffen. Durch die anstehenden Baumaßnahmen an der Hildesheimer Straße ist davon auszugehen, dass die Calvördestraße sowie die anliegenden Straßen in Zukunft häufiger als „Schleichweg“ benutzt wird.

 

Vor diesem Hintergrund fragt die SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat 310 die Verwaltung:

 

  1. Wie beurteilt die Verwaltung die Situation auf der Calvördestraße im Hinblick auf Geschwindigkeitsüberschreitungen und erhöhten Verkehrsfluss?
     
  2. Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung, um den Verkehr auf dieser Straße zu beruhigen (z.B. Reduzierung des Verkehrsflusses, Einbau von partiellen Barrieren, um die Geschwindigkeitsüberschreitungen zu erschweren etc.)?

 

 

Gez. Stefan Hillger, Fraktionsvorsitzender

 


Anlage/n:

keine

 

Stammbaum:
17-04445   Verkehrssituation auf der Calvördestraße   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
17-04445-01   Verkehrssituation auf der Calvördestraße   66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   Stellungnahme