Menü und Suche

Vorlage - 17-04491-01  

Betreff: Entwicklung des Fahrradtourismus in Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
17-04491
Federführend:DEZERNAT VI - Wirtschaftsdezernat   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Braunschweig zur Kenntnis
16.05.2017 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

 

Zu der Anfrage der Fraktion Bündnis 90 – DIE GRÜNEN vom 3. Mai 2017 (17-04491) wird wie folgt Stellung genommen:

 

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH, zuständig für den Bereich des touristischen Marketings, und der städtische Fachbereich Tiefbau und Verkehr als Ansprechpartner für Radverkehr und Beschilderungsfragen wurden gebeten, für ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereich Stellung zu beziehen. Danach ist Folgendes auszuführen:

 

Zu Frage 1:

 

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH informiert über den Weser-Harz-Heide-Radweg in der Touristinfo durch Auslage der Informationsbroschüre. Darüber hinaus sind Informationen zum Thema Radfahren im Allgemeinen und zum Weser-Harz-Heide-Radweg im Speziellen in sämtlichen touristischen Medien aufgenommen und im Internet unter www.braunschweig.de/radfahren zu finden.

 

Explizit wird der Radfernweg noch einmal unter www.braunschweig.de/leben

ausführlich mit Textbeitrag, Verlauf und Höhenprofil dargestellt. Der komplette Verlauf des Weser-Harz-Heideradwegs (WHH) ist zudem im Fahrradstadtplan der Stadt Braunschweig mit eigenem Symbol eingetragen.

 

Im Handel ist ein Radwanderführer (Radtourenbuch und Karte) in der Reihe „bikeline“ des Verlages Esterbauer erhältlich.

 

 

Zu Frage 2:

 

Die Trägerschaft für den Radfernweg ist derzeit vielschichtig. So verwaltet die Stadt Hannoversch Münden die offizielle Internetseite. Die TourismusRegion BraunschweigerLAND e.V., in der die Braunschweig Stadtmarketing GmbH Mitglied ist, steht als zentraler Ansprechpartner in der Region für Interessierte und Gäste zur Verfügung. Insgesamt erstreckt sich der Radfernweg über 14 Städte und Gemeinden, die bei sämtlichen Überlegungen zur Weiterentwicklung einzubeziehen sind. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH hat aktuell keine Erkenntnisse über Planungen zur weiteren Entwicklung dieser Gemeinschaft. Grundsätzlich bestehen insbesondere im Marketing immer Entwicklungsmöglichkeiten, eigene Überlegungen wurden mit Blick auf die begrenzten Ressourcen im Tourismusmarketing und wegen anderer Prioritäten nicht angestellt.

 

Der Fernradweg ist komplett ausgeschildert mit einer Einschubplakette innerhalb der Radwegweisung der Stadt Braunschweig. Die Flughafenumfahrung wurde gerade in diesem Jahr erneut geprüft und beschilderungsmäßig angepasst (Westumfahrung).

 

Bauliche Mängel sind in seinem Verlauf nicht bekannt.

 

Zu Frage 3:

 

Im Hinblick auf die Konsolidierung des Haushalts und die entsprechend knappen Ressourcen wird die Braunschweig Stadtmarketing GmbH keine Maßnahmen zur intensiveren Vermarktung ergreifen. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH konzentriert sich zudem auf andere touristische Inhalte und Projekte, insbesondere im Kulturmarketing.

 

Gemeinsam mit dem Arbeitsausschuss Tourismus soll das Angebot „Bett & Bike“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) weiter ausgebaut werden. Gemeinsam sollen möglichst viele Hotels in Braunschweig dafür gewonnen werden, bei „Bett & Bike“ mitzumachen. Als fahrradfreundliche Gastbetriebe stellen die teilnehmenden Hotels den Radlern Serviceleistungen und besondere Möglichkeiten, wie Unterstellplätze, zur Verfügung.

 

Der Weser-Harz-Heideradweg ist Bestandteil des Braunschweiger Radverkehrsnetzes und wird – wie alle anderen Radwege im Stadtgebiet – regelmäßig gepflegt.

 

 


Anlage/n:

keine