Menü und Suche

Vorlage - 17-04554  

Betreff: Kein Kind ohne Mittagessen!
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Schulausschuss Vorberatung
23.05.2017 
Sitzung des Schulausschusses    
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
01.06.2017 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses    
Finanz- und Personalausschuss Vorberatung
09.06.2017 
Sitzung des Finanz- und Personalausschusses    
Verwaltungsausschuss Vorberatung
13.06.2017    Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Braunschweig Entscheidung
20.06.2017 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig    

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:
Im Februar 2014 wurde das „Konzept für die Mittagessenversorgung an Braunschweiger Ganztagsschulen“ als Teil des zu erarbeitenden Schulentwicklungsplans vorgestellt. Darin heißt es auf Seite 11: „An einzelnen Schulen werden die betroffenen Schülerinnen und Schüler bei dauerhaft ausbleibender Zahlung in Einzelfällen aufgrund einer Entscheidung der Schulleitung vom Mittagessen abgemeldet.“ Dies ist tatsächliche Praxis und so nicht hinzunehmen, denn auf Seite 11 wird ausgeführt, dass auch ein Defizitausgleich über den Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche möglich ist. Eine Stigmatisierung der ausgeschlossenen Kinder aufgrund von häuslichen Lebenslagen ist unter allen Umständen zu vermeiden. Mit diesem Antrag soll nicht verbunden sein, dass auf die Erhebung von Entgelten verzichtet wird. Vielmehr soll auch in letzter Konsequenz das Geld von den Eltern eingefordert werden bzw. im Härtefall nach Antragsstellung erlassen werden.
 

 


„Kein Kind darf an Braunschweiger Ganztagsschulen von Seiten der Schule vom Schulessen ausgeschlossen werden."
 

 


Anlagen: keine