EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-06443  

Betreff: Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes - Änderung der Alarm- und Ausrückeordnung
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
  Aktenzeichen:37-012
Federführend:37 Fachbereich Feuerwehr   
Beratungsfolge:
Feuerwehrausschuss zur Kenntnis
17.01.2018 
Sitzung des Feuerwehrausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

- 1 -

 

Sachverhalt:

 

Im Beschluss des Rates zur Umsetzung des Gutachtens zur Fortschreibung des Feuerwehrbedarfplans (17-05566) hat der Rat unter Punkt 6 beschlossen, dass die Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) der Ortsfeuerwehren bis Ende 2017 überarbeitet wird. Dabei sollten die Anregungen des Stadtkommandos der Freiwilligen Feuerwehr zum Gutachten für den Feuerwehrbedarfsplan berücksichtigt werden.

 

Für diese Überarbeitung wurde eine gemischte Arbeitsgruppe mit Vertretern der Einsatzvorbereitung und Leitstelle sowie der Freiwilligen Feuerwehr unter der Leitung von BrR Sebastian Damm eingerichtet.

 

Im Dezember 2017 wurden die Ergebnisse auf einer Ortsbrandmeisterdienstbesprechung vorgestellt. Aktuell werden die Änderungen im Einsatzleitrechner eingepflegt und sollen zum 01.03.2018 aktiviert werden.

 

Ende 2018 sollen die Erfahrung ausgewertet und evaluiert werden.

 

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

 

Ausweitung der Alarmverbünde

 

Die schon seit dem 01.12.2014 bestehenden Alarmverbünde zwischen zwei Ortsfeuerwehren haben sich bewährt. Gerade zu ungünstigen Zeiten wird durch die Alarmierung von zwei Ortsfeuerwehren sichergestellt, dass ausreichend Einsatzkräfte zur Verfügung stehen.


 

Alle Verbünde nach Änderung:

 

OF Harxbüttel

←→

OF Thune

 

OF Bienrode

←→

OF Waggum

 

OF Waggum

OF Bevenrode

 

OF Hondelage

←→

OF Dibbesdorf

erweitert

OF Schapen

←→

OF Volkmarode

erweitert

OF Broitzem

OF Timmerlah

neu

OF Broitzem

OF Stiddien

neu

OF Watenbüttel

←→

OF Völkenrode

 

OF Watenbüttel u. Lamme

Kanzlerfeld

neu

OF Querum u. OF Bienrode

Kralenriede/Bastholzsiedlung

neu

OF Querumu. OF Riddagshausen

Gliesmarode

neu

OF Thune

OF Wenden

neu

OF Rühme

←→

OF Veltenhof

neu

OF Rühme

Schuntersiedlung

neu

OF Melverode

←→

OF Stöckheim

neu

OF Rüningen

←→

OF Leiferde

neu

OF Rüningen

OF Broitzem

neu

OF Rüningen

OF Geitelde

neu

OF Rüningen u. OF Broitzem

Weststadt/Donausiedlung

neu

 

Mit dieser Erweiterung werden auch in die Gebiete Weststadt, Donausiedlung, Gliesmarode, Schuntersiedlung, Bastholzsiedlung und Kralenriede, die bisher keiner Ortsfeuerwehr zugeordnet waren, zukünftig Ortsfeuerwehren initial allein oder mitalarmiert.

 

Zeitliche Verfügbarkeit

 

Erstmalig wird in Braunschweig die Alarm- und Ausrückeordnung nach Zeitfenstern gestaffelt. Werktags von 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr und am Wochenende (freitags 18:00 Uhr bis montags 06:00 Uhr) ist die Verfügbarkeit von ehrenamtlichen Einsatzkräften höher als werktags tagsüber. Zukünftig wird bei Kleineinsätzen (z.B. brennender Müllcontainer, auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall, umgestürzter Baum) im Zuständigkeitsbereich einer Ortsfeuerwehr in diesen Zeiten nur die Ortsfeuerwehr alarmiert. Rückt diese nicht innerhalb von fünf Minuten nach Alarm aus, wird ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr alarmiert.

 

Werktags tagsüber wird zu diesen Einsätzen sowohl ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr als auch die Ortsfeuerwehr alarmiert. Nach dem Eintreffen des ersten Fahrzeugs am Einsatzort bricht das andere Fahrzeug den Einsatz ab.

 

Überörtlicher Einsatz der Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge

 

Sieben Ortsfeuerwehren (Watenbüttel, Veltenhof, Wenden, Bienrode, Hondelage, Melverode und Rüningen) verfügen über ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) mit hydraulischem Rettungssatz und entsprechendem Zubehör für die Hilfeleistung, z.B. bei schweren Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen. Bisher wurden diese Fahrzeuge nur im Zuständigkeitsbereich der jeweiligen Ortsfeuerwehr eingesetzt. Zukünftig sollen diese HLF bei größeren Hilfeleistungseinsätzen auch in Bereiche außerhalb des Zuständigkeitsbereichs der eigenen Ortsfeuerwehr alarmiert werden, wenn zu erwarten ist, dass dieses Fahrzeug vor den Einheiten der Berufsfeuerwehr eintreffen wird. Der Einsatz erfolgt zusätzlich zur zuständigen Ortsfeuerwehr, die immer mitalarmiert wird.

 

OF Watenbüttel

Völkenrode

OF Veltenhof

Rühme

OF Wenden

Thune, Harxbüttel

OF Bienrode

Querum, Waggum, Bevenrode

OF Hondelage

Dibbesdorf, Volkmarode

OF Melverode

Stöckheim

OF Rüningen

Leiferde, Geitelde, Stiddien, Broitzem, Timmerlah, Weststadt, Donauviertel

 

 


- 1 -

 

Anlage/n: keine