EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-06847  

Betreff: Infobrief des Nds. Umweltministeriums (NMU) zum Zwischenlager für radioaktive Abfälle in Leese
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 222 Timmerlah-Geitelde-Stiddien zur Beantwortung
08.02.2018 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 222 zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
infobrief_leese4.pdf

Das niedersächsische Umweltministerium sucht neue Lagerstandorte für radioaktive Fässer und informiert mit seinem Infobrief (siehe Anlage) darüber, dass im Zwischenlager für radioaktive Altabfälle in Leese 1484 eingelagerte Fässer aus Altersgründen nachkonditioniert werden müssen. Hierzu werden geeignete andere Zwischenlager-Standorte gesucht, wo diese für mehrere Jahre zwischengelagert werden, bis eine Abgabe an das Endlager Schacht Konrad möglich ist. Zitat: "Auf Grund des zwischenzeitlich in Kraft getretenen Entsorgungsübergangsgesetzes wird der Bund ab 2020 über mehrere eigene Zwischenlager für radioaktive Abfälle verfügen."

 

1. Ist der Bereich des Stadtbezirksrates 222 von den Überlegungen konkret betroffen?


2. Ist die Stadt in die im Infobrief erwähnten Gespräche zwischen Bund und Land bzw. Verhandlungen über den Kriterienkatalog einbezogen? Wir bitten um Sachstandsbericht.

 

gez.

Niels Salveter
 

 


Anlagen:
Infobrief des Nds. Umweltministerium

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 infobrief_leese4.pdf (146 KB)    
Stammbaum:
18-06847   Infobrief des Nds. Umweltministeriums (NMU) zum Zwischenlager für radioaktive Abfälle in Leese   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
18-06847-01   Infobrief des Nds. Umweltministeriums (NMU) zum Zwischenlager für radioaktive Abfälle in Leese   61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   Stellungnahme