EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-07290  

Betreff: Räumliche Ausstattung der Schulsozialarbeit
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:40 Fachbereich Schule   
Beratungsfolge:
Schulausschuss zur Kenntnis
23.02.2018 
Sitzung des Schulausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

In der Sitzung des Schulausschusses am 8. Dezember 2017 wurden zur räumlichen Situa-tion der Schulsozialarbeit an Braunschweiger Schulen folgende Fragen gestellt:

 

  1. An wie vielen Schulen in Braunschweig ist ein Raum mit Schreibtisch, PC, Telefon für schulische Sozialarbeit vorhanden und welche sind das?

 

  1. An welchen Schulen in Braunschweig ist bisher kein Raum für schulische Sozialarbeit vorhanden?

 

  1. Wie ist die Ausstattung der Schulen mit Beratungsräumen für die schulische Sozialarbeit, aber auch für Elterngespräche oder Treffen/Beratungsgespräche der Schulpersonalräte?

 

 

Dazu nimmt die Verwaltung wie folgt Stellung:

 

Es konnte bisher ermittelt werden, dass 44 Schulsozialarbeiterinnen bzw. -sozialarbeiter an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Braunschweig tätig sind. Anstellungsträger sind entweder die Stadt, das Land oder die Diakonie Braunschweiger Land. Einen Gesamtüberblick über die räumliche Situation dieser Schulsozialarbeiterinnen und

-arbeiter gibt es bisher nicht, sodass erst anhand einer konkreten Abfrage in den Schulen die notwendigen Erkenntnisse gewonnen werden können.

 

Es kann aber jetzt schon festgestellt werden, dass es reine Beratungsräume in Schulen ausschließlich für Schulsozial-, Schulpersonalrats- oder Elternarbeit regelmäßig nicht gibt. Vorhandene Besprechungsräume in den Schulen werden multifunktional für das Führen von Gesprächen unterschiedlicher Anlässe genutzt.

 

Die konkreten Ergebnisse zu den Ausstattungsfragen werden im Rahmen einer Mitteilung außerhalb von Sitzungen nachgereicht.

 

 

 


Anlage/n:

keine