EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-07636  

Betreff: Lage der Frauenhäuser in Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Braunschweig zur Beantwortung
13.03.2018 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt: Häusliche Gewalt von Männern gegenüber ihren Frauen ist ein sehr ernstzunehmendes Thema, was leider viel zu oft totgeschwiegen wird, da viele Frauen sich schämen, Angst vor weiteren Repressalien haben oder sie bei Bekanntwerden auch um ihre Kinder fürchten. Genau aus diesem Grund ist es extrem wichtig, diesen Frauen und ihren Kindern eine Möglichkeit zu bieten, ihnen durch eine anonyme Unterbringung in einem Frauenhaus zu helfen. Dazu haben wir folgende Fragen:

 

  1. Wie viele Frauenhäuser gibt es in Braunschweig und sind diese in privater/freier Trägerschaft oder unterstehen sie der Kommune?

 

  1. Wie hoch war die Auslastung der Frauenhäuser in Braunschweig im Jahr 2014 - 2017 (bitte Anzahl der verfügbaren Plätze und Anzahl der belegten Plätze benennen); kam es vor, dass die Häuser überfüllt waren und die hilfesuchenden Frauen wegen Überfüllung anderweitig untergebracht werden mussten?

 

  1. Besteht die Möglichkeit seitens der Stadt, im Falle einer sehr hohen Auslastung der bisher existierenden Frauenhäuser, ein gemeinsames Konzept mit den privaten/freien Trägern (z.B. AWO, Diakonie, Caritas,etc.) auszuarbeiten um ein weiteres Frauenhaus in Braunschweig einzurichten?

 

 


Anlagen:
 

 

Stammbaum:
18-07636   Lage der Frauenhäuser in Braunschweig   0100 Referat Steuerungsdienst   Anfrage (öffentlich)
18-07636-01   Lage der Frauenhäuser in Braunschweig   50 Fachbereich Soziales und Gesundheit   Stellungnahme