EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-07901  

Betreff: Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 222 Timmerlah-Geitelde-Stiddien zur Beantwortung
19.04.2018 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 222 zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:


Die Inbetriebnahme von Schacht Konrad wird nun erst ab 2027 erfolgen. Außerdem soll ein zentrales Bereitstellungslager für die Abfälle errichtet werden.

 

Dazu fragen wir die Verwaltung:

 

1. Ersetzt ein zentrales Bereitstellungslager die Umladung von radioaktiven Abfällen auf dem Bahnhof Beddingen, so dass die angelieferten Behälter mit einzulagerndem Atommüll dort ohne jegliche weitere Behandlung nur noch weiter zum Fahrstuhl des Schachtes transportiert werden?

 

2. Wird die Erstellung des Sicherheitsgutachtens zum Transport des Atommülls sich jetzt weiter verzögern und erst kurz vor dem Einlagerungsbeginn im Jahr 2027 vorgenommen?

 

3. Kann es auch dazu kommen, dass Atommüll aus dem Asselager herausgeholt und in Schacht Konrad wieder eingelagert wird?

 

gez.

Manfred Dobberphul

Fraktionsvorsitzender
 

 


Anlage/n:


keine
 

 

Stammbaum:
18-07901   Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
18-07901-01   Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad   61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   Stellungnahme
18-07901-02   Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad   61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   Mitteilung außerhalb von Sitzungen