EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-07901-01  

Betreff: Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
18-07901
Federführend:61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 222 Timmerlah-Geitelde-Stiddien zur Kenntnis
19.04.2018 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 222 zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Antwort an Stadt Braunschweig zu Anfrage SPD-Fraktion 222

Sachverhalt:

 

Zur Anfrage der SPD-Fraktion vom 05.04.2018 (18-07901) wird wie folgt Stellung genommen:

 

Die Stadt Braunschweig hat keine originären Zuständigkeiten im Bereich des Atom- und Strahlenschutzrechtes und verfügt daher auch nicht über entsprechendes Fachpersonal in Sachen Strahlenschutz zur selbständigen Beantwortung der Anfragen. Des Weiteren ist die Verwaltung weder für den Betrieb des Endlagers Konrad und die Schachtanlage Asse noch für eine Transportgenehmigung zuständig und hat daher keine entsprechenden Betriebs­informationen zur Beantwortung der Fragen.

 

Da die Zuständigkeiten für das Endlager Konrad und die Schachtanlage Asse gerade eben erst auf Bundesebene neu geordnet werden, wurde die zuständige Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH mit Sitz in Peine um eine Beantwortung der Fragen gebeten. Die Antwort liegt als Anlage bei.
 

 


Anlage/n:

Antwort der Bundesgesellschaft für Endlagerung
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Antwort an Stadt Braunschweig zu Anfrage SPD-Fraktion 222 (132 KB)    
Stammbaum:
18-07901   Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
18-07901-01   Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad   61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   Stellungnahme
18-07901-02   Atommüll-Einlagerung in Schacht Konrad   61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   Mitteilung außerhalb von Sitzungen