EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 18-08715  

Betreff: Zeitlich beschränktes Halteverbot im Kirchenbrink
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 211 Stöckheim-Leiferde zur Beantwortung
16.08.2018 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 211 zurückgestellt   
13.09.2018 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 211 zurückgestellt   
29.11.2018 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 211 zurückgestellt   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:


Auf der Südseite des Kirchenbrinks wurde ein zeitlich beschränktes Halteverbot eingerichtet, welches für mittwochs von 07:00 Uhr bis 10:00 Uhr und donnerstags von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr gilt.

 

Es wird daher angefragt:

 

1. Wurde dieses zeitlich beschränkte Halteverbot eingerichtet, damit die Müllfahrzeuge die Straße befahren können, da dies bei dort parkenden Fahrzeugen nicht möglich ist (laut Abfuhrplan ist dort mittwochs und donnerstags Leerung)?

 

2. Wenn ja, warum ist das Halteverbot dann zeitlich begrenzt, da ja auch Feuerwehr und Rettungsdienst die Straße befahren müssen und Feuerwehrfahrzeuge wie beispielsweise HLF 20 oder DLK 23/12 ähnliche Ausmaße haben wie ein Müllfahrzeug oder sogar größer sind, wie beispielsweise der Feuerwehrkran?

 

3. Wenn nein, warum wurde dann das zeitlich beschränkte Halteverbot eingerichtet?

 

gez.

 

Kuthe

Fraktionsvorsitzender
 

 


Anlage/n:


keine
 

 

Stammbaum:
18-08715   Zeitlich beschränktes Halteverbot im Kirchenbrink   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
    66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   Mitteilung außerhalb von Sitzungen