Menü und Suche

Vorlage - 18-08747-01  

Betreff: Notstromversorgung der Orts-Feuerwehrhäuser
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
Aktenzeichen:37-012Bezüglich:
18-08747
Federführend:37 Fachbereich Feuerwehr   
Beratungsfolge:
Feuerwehrausschuss zur Kenntnis
22.08.2018 
Sitzung des Feuerwehrausschusses (offen)   

Sachverhalt
Anlage/n

- 1 -

 

Sachverhalt:


Zur Anfrage der Gruppe „Die Fraktion P²“ vom 07.08.2018 (18-08747) wird wie folgt Stellung genommen:

 

Die „Notstromversorgung“ - nicht nur die der Orts-Feuerwehrhäuser - ist vorrangig als eine Maßnahme des Bevölkerungsschutzes anzusehen. Insofern wurde das Thema auch nicht bei der Erstellung des Feuerwehrbedarfsplanes betrachtet. Eine Betrachtung wird im Zusammenhang mit der Abarbeitung des Szenarios eines „großflächigen, lang anhaltenden Stromausfalls“ erfolgen. Auf die Antwort zu der Anfrage 18-08749 „Notmaßnahmen: Versorgung in Braunschweig“ wird verwiesen. Dies vorausgeschickt wird die Anfrage wie folgt beantwortet:

 

Zu Frage 1:

 

Es ist zutreffend, dass in 10 Feuerwehrhäusern Stromerzeuger für die externe Einspeisung stationiert sind. Verwiesen wird hierzu auf die Stellungnahme 18-07805-01 vom 11. April 2018. Bereits in dieser Stellungnahme wurde darauf aufmerksam gemacht, dass keiner der vorhandenen Stromerzeuger die Anforderungen der neuen DIN 14685 „Feuerwehrwesen – Tragbarer Stromerzeuger“ erfüllt. Die Bedarfsermittlung der Verwaltung hinsichtlich notwendiger Neuanschaffungen ist hierzu noch nicht abgeschlossen.

 

Zu Frage 2:

 

Es ist zutreffend, dass in 14 Feuerwehrhäusern derzeit keine Möglichkeit der externen Stromeinspeisung gegeben ist. Irrtümlich wurde in der Stellungnahme 18-07805-01 mitgeteilt, dass das Feuerwehrhaus in Veltenhof über die Möglichkeit einer externen Stromeinspeisung verfügt. Dies ist nicht der Fall. Inwieweit weitere Feuerwehrhäuser mit einer externen Stromeinspeisung ausgerüstet werden, bleibt der o. a. Bedarfsbetrachtung vorbehalten.

 

Zu Frage 3:

 

Stromerzeuger sind wie folgt zu unterscheiden:

 

a.)    Stromerzeuger, die in Gebäude einspeisen können:
Im KatS-Plan der Stadt Braunschweig sind mobile Geräte bis 50 kva und ab 50 kva verzeichnet, auf die über SE/BS zugegriffen werden kann. Darüber hinaus ist beim THW, Ortsverband Braunschweig, ein 35-kva-Aggregat stationiert. Im eigenen Zugriff befindet sich 9-kva-Gerät, das beim ABC-Zug verlastet ist.
 

b.)    Stromerzeuger zum Betreiben von Geräten, z. B. Pumpen, Lichtmaste u. ä:
Auf allen Großfahrzeugen der Berufsfeuerwehr und bei allen Ortsfeuerwehren ist mind. ein 5- kva-Aggregat verlastet bzw. stationiert.

 

Eine Aussage, inwieweit mobile Stromerzeuger darüber hinaus im Stadtgebiet Braunschweigs zur Verfügung stehen, kann derzeit nicht gemacht werden.
 

 


- 1 -

 

Anlage/n: keine

 

Stammbaum:
18-08747   Notstromversorgung der Orts-Feuerwehrhäuser   0100 Referat Steuerungsdienst   Anfrage (öffentlich)
18-08747-01   Notstromversorgung der Orts-Feuerwehrhäuser   37 Fachbereich Feuerwehr   Stellungnahme