Menü und Suche

Vorlage - 18-09264  

Betreff: Gibt es Änderungswünsche zum Unterrichtsbeginn in Schulen?
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Schulausschuss zur Beantwortung
02.11.2018 
Sitzung des Schulausschusses    

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Im Mai 2018 fragten wir nach unterschiedlichen Zeiten von Unterrichtsbeginn an Braunschweiger Schulen. Mit DS 18-08213-01 wurde uns folgendes mitgeteilt:

"Die jeweiligen Schulanfangs- und Schulschlusszeiten der Schulen liegen der Verwaltung nicht vor, sodass hierzu eine Abfrage bei den Schulen erfolgen wird. Über das Ergebnis wird zu gegebener Zeit berichtet."

  • Liegen die Zeiten mittlerweile vor?

 

Aus der Antwort der Verwaltung entnehmen wir auch folgendes:

Die Stadt Braunschweig als Schulträger würde Schulen - die ihre Anfangszeiten ändern wollen - unterstützen, indem die Stadt das Gespräch mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde sucht und ihr die Vorteile, die ein späterer Unterrichtsbeginn mit sich bringen kann, darlegt.

Der Runderlass zur Unterrichtsorganisation RdErl. d. MK v. 20.12.2013-36.3-82 000 http://www.schure.de/22410/36,3,82000.html tritt am 31.01.2019 außer Kraft, daher müssten Gespräche zwecks Änderungen möglichst zeitnah erfolgen.

 

Daher fragen wir an:

  • Ist den Lehrern, Schülern und Schulleitern der Schulen in städtischer Trägerschaft diese Unterstützung im Falle von Änderungen der Anfangszeiten überhaupt bekannt und haben sich Schulen bereits zu möglichen Änderungswünschen zum Unterrichtsbeginn geäußert?

 

  • Gibt es Bestrebungen hinsichtlich gemeinsamer Gespräche (Schulträger, Schulbehörde, Schule und Braunschweiger Verkehrs GmbH) zwecks möglicher Synergieeffekte (vermehrtes Schüleraufkommen im ÖPNV durch das Schülerticket)?

 

 


Anlagen:
keine