EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 19-10098-01  

Betreff: Kreatives Potenzial der HBK für Braunschweig erhalten
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
19-10098
Federführend:DEZERNAT IV - Kultur- und Wissenschaftsdezernat   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Wissenschaft zur Beantwortung
01.03.2019 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Zur Anfrage der SPD-Fraktion vom 14.02.2019 [19-10098] wird wie folgt Stellung genommen:

 

Die Fragestellungen können seitens der Verwaltung nur mit Hilfe und Unterstützung der Hochschule für Bildende Künste (HBK) und ihren zuständigen Gremien beantwortet werden. Tragfähige Aussagen wird es nur durch Abfragen und notwendige Erhebungsdaten bei den Studierenden resp. den Absolventen geben können.

 

Aus diesem Grunde wurde mit der Präsidentin der HBK, Frau Vanessa Ohlraun verabredet, dass mit Herrn Prof. Thomas Rentmeister, Vizepräsident der HBK für Internationales und regionale Vernetzung und Mitglied des Instituts Freie Kunst, ein Arbeitstreffen einberufen wird, um die Evaluierung vorzubereiten.

 

Die Hochschule benötigt für die Vorbereitung etwas Zeit und bittet das städtische Gremium darum, gemeinsam mit der Kulturverwaltung die Fragen zur nächsten Ausschusssitzung am 24. Mai 2019 beantworten zu können.

 

 

 


Anlage/n:


keine
 

 

Stammbaum:
19-10098   Kreatives Potenzial der HBK für Braunschweig erhalten   0100 Referat Steuerungsdienst   Anfrage (öffentlich)
19-10098-01   Kreatives Potenzial der HBK für Braunschweig erhalten   DEZERNAT IV - Kultur- und Wissenschaftsdezernat   Stellungnahme