EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 19-10755  

Betreff: Kreuzung Bundesallee - von-Thünen-Institut
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 321 Lehndorf-Watenbüttel zur Beantwortung
22.05.2019 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 321 zurückgestellt   
11.09.2019 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 321 zurückgestellt   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Es wird berichtet, dass es an der Kreuzung Bundesallee/Thünen-Institut, auf Höhe der Bushaltestelle Braunschweig Bundesallee, wiederholt zu gefährlichen Situationen kommt. Ursache scheint zu sein, dass die rechtsabbiegenden PKW (Richtung Watenbüttel) an dieser Stelle sehr schnell fahren und die Straße an der Kurve sehr schlecht einsehbar ist. Die gefährlichen Situationen entstehen sowohl für Fußgänger*Innen wie auch für Radfahrer*Innen.

 

In diesem Zusammenhang wird die Verwaltung gebeten mitzuteilen:

-            Welche Möglichkeiten gesehen werden, die Situation zu entschärfen, z. B. durch rot Einfärben der Furt, Zebrastreifen, etc.?

-            Wie die Möglichkeit eingeschätzt wird, den Radverkehr schon vor der Abbiegung auf die Straße zu holen und den Radfahrstreifen mit einem roten gut sichtbaren Bodenbelag zu versehen?

-            Wie die Möglichkeit eingeschätzt wird, den Radverkehr Richtung Thünen-Institut bereits frühzeitig (z. B. Höhe A.-Bingel-Str.) gesichert auf die Gegen­richtung zu führen und dann auf einem beidseitigen Zweirichtungsradweg bis zum Thünen-Institut zu führen?

 

gez.

 

Thorsten Herla

 

 


Anlage/n:

keine
 

 

Stammbaum:
19-10755   Kreuzung Bundesallee - von-Thünen-Institut   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
    66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   Stellungnahme