EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 19-10678-01  

Betreff: Stromladesäulen-Störungen bei BS-Energy
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
19-10678
Federführend:20 Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
Finanz- und Personalausschuss zur Kenntnis
09.05.2019 
Sitzung des Finanz- und Personalausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:


Die Anfrage der BIBS-Fraktion vom 25. April 2019 (DS 19-10678) wurde BS|Energy mit der

Bitte um Beantwortung übermittelt, welche hierzu wie folgt mitteilt:

 

Zu Frage 1:

 

Am 15. März 2019 hat BS|Energy von Bellis den Hinweis erhalten, dass das Tesla Model 3 nicht an den Schnellladesäulen geladen werden kann. Bellis hatte sich damals dazu bereits mit dem Hersteller der Ladesäulen in Verbindung gesetzt und die Rückmeldung erhalten, dass ein Update entwickelt wird.

 

Zu Frage 2:

 

Von diesem Software-Fehler ist lediglich das Tesla Model 3 betroffen. Es ist das erste Fahrzeug von Tesla, dass mit einem CCS Stecker zum Schnellladen ausgestattet ist. Die Ladekommunikation des Model 3 ist nicht mit den BS|Energy Schnellladesäulen kompatibel. Jedoch hat der Hersteller der Ladesäulen dafür ein Software-Update entwickelt. Dieses Update konnte bereits erfolgreich an der Ladesäule in der Hans-Sommer-Straße getestet werden und wird nun in Kürze auf alle weiteren Schnellladesäulen aufgespielt. Bis auf das Model 3 können an allen 17 Schnellladesäulen E-Fahrzeuge, die einen CCS-Anschluss besitzen, über Gleichstrom mit 50 kW laden. An zwei Schnellladesäulen ist neben dem CCS-Stecker auch der CHAdeMO-Stecker angebracht worden. Dadurch werden alle europäischen und auch asiatischen E-Fahrzeuge unterstützt.

 

Zu Frage 3:

 

Darüber liegen BS|Energy keine Informationen vor.


 

 


Anlage/n:


Keine
 

 

Stammbaum:
19-10678   Stromladesäulen-Störungen bei BS-Energy   0100 Referat Steuerungsdienst   Anfrage (öffentlich)
19-10678-01   Stromladesäulen-Störungen bei BS-Energy   20 Fachbereich Finanzen   Stellungnahme