EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 19-10808  

Betreff: Zuschuss zu den Personal- und Sachkosten des Nachbarschaftsladens, Hamburger Straße
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:51 Fachbereich Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
06.06.2019 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:


Der Förderkreis für ausländische Arbeitnehmer e. V. ist Träger des Nachbarschaftsladens und wurde bereits in den vorangegangenen Jahren durch die Stadt bezuschusst. Die Räumlichkeiten befinden sich in der Hamburger Str. 34 (im Gebäude des KJZ Selam). Im Vorbericht zum Haushaltsplan 2019 sind Zuschüsse i. H. v. 54.000,00 € ausgewiesen. Somit kann der Zuschuss in beantragter Höhe gewährt werden.

 

Angaben zur Finanzierung des Nachbarschaftsladens, zum Tätigkeitsbereich und zur Personalausstattung werden nachstehend tabellarisch aufgeführt.

 

Antragsteller:

Förderkreis für ausländische Arbeitnehmer e. V.

Zuschuss 2018 Antragssumme 2019  Vorschlag 2019

53.000,00 €   53.500,00 €   53.500,00 €

 

Zuwendungsart: Institutionelle Förderung

Finanzierungsart: Festbetragsfinanzierung

 

Kosten- und Finanzierungsplan:

 

Ausgaben

Personalkosten 51.000,00 €

Sonstiges                       5.300,00 €

Gesamtkosten  56.300,00 €

 

Einnahmen

Eigenmittel  1.492,47

Spenden 1.307,53

Zuschuss                    53.500,00 €

Summe                         56.300,00

 

Tätigkeitsfeld:

 

  • Angebote im „Offene Tür“-Bereich für Mädchen und junge Frauen (montags bis donnerstags von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr und freitags von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr)
  • Hausaufgabenhilfe für Kinder 1. bis 4. Klasse und Sprachförderung (Montag bis Donnerstag von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • Hausaufgabenhilfe, Freizeitgestaltung und Internetnutzung für Mädchen ab 5. Klasse (Montag bis Donnerstag 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr) und (freitags 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr)

 

Darüber hinaus engagiert sich der Nachbarschaftsladen in der Schulkindbetreuung im Rahmen der Ko-GS an der Grundschule Isoldestraße (eine Gruppe 20 Kinder), für die die Einrichtung zusätzliche Mittel erhält.

 

Personal:

 

1 Leiterin (Diplom-Sozialpädagogin), TZ 30, beschäftigt seit 1. Januar 2003.

 

Mittel in der vorgeschlagenen Höhe stehen vorbehaltlich der Rechtskraft des Haushaltsplanes 2019 zur Verfügung.


 

 


Beschluss:


Der Förderkreis für ausländische Arbeitnehmer e. V. erhält zu den Personal- und Sachkosten des Nachbarschaftsladens vorbehaltlich der Rechtskraft des Haushaltsplanes 2019 im Wege der institutionellen Förderung als Festbetragsfinanzierung für das Haushaltsjahr 2019 einen Zuschuss in Höhe von 53.500,00 €.

 

Sofern sich die Angaben, die Grundlage der Zuschussberechnung waren, ändern, sind die Zuschüsse entsprechend anzupassen.
 

 


Anlage/n:


keine