Menü und Suche

Vorlage - 19-10835  

Betreff: Beschilderung des beschränkten Betretungsverbots für Hunde am Heidbergsee
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:10 Fachbereich Zentrale Dienste   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 212 Heidberg-Melverode Entscheidung
22.05.2019 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 212 geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:


Seit Herbst letzten Jahres besteht am Heidbergsee im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September ein beschränktes Betretungsverbot für Hunde. Diese Regelung soll einem Interessenausgleich und der Vermeidung von Konflikten dienen, insbesondere, wenn im Sommer der See von vielen Besuchern frequentiert wird. Um Nutzungskonflikte – wie in der Vergangenheit geschehen – besonders in den Liegebereichen und auch am Wasser zwischen Badenden und Hundebesitzern zu vermeiden, sollte die vom Rat der Stadt Braunschweig beschlossene Maßnahme entsprechend deutlich gemacht werden.

 

Da es sich um die erste Sommersaison mit einem beschränkten Betretungsverbot für Hunde handelt, ist davon auszugehen, dass viele Bürger die neue Regelung noch nicht kennen. Für eine möglichst konfliktfreie Nutzung des Heidbergsees durch alle Erholung und Entspannung suchenden Bürger sowohl aktuell als auch zukünftig, erscheint es sinnvoll, die beiden vorhandenen Schilder (Badeverbot/Baden auf eigene Gefahr) mit einer entsprechenden Aufschrift neu zu gestalten und zu ersetzen.

 

gez.

 

Helmut Rösner
 

 


Beschluss:


Es wird beantragt, das vom 1. Mai bis 30. September geltende Betretungsverbot am Heidbergsee durch eine geeignete Beschilderung deutlich zu machen.
 

 


Anlage/n:


Keine