EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 19-10915  

Betreff: Sachgrundlos befristete Stellen bei der Stadt und ihren Gesellschaften
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Finanz- und Personalausschuss zur Beantwortung
13.06.2019 
Sitzung des Finanz- und Personalausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachgrundlose Befristungen stehen immer wieder in der Kritik da den betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die für die Lebensplanung notwendige Sicherheit fehlt.

Bereits im Oktober 2015 entschied der Stadtrat einstimmig, möglichst viele befristete Stellen im Erziehungsbereich in unbefristete umzuwandeln. Dennoch werden immer noch Erzieherinnen oder Erzieher sowie Sozialassistentinnen oder Sozialassistenten für eine befristete Anstellung gesucht. Auch bei anderen Stellenausschreibungen ist eine Befristung angegeben.

In diesem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

1.) Werden bei der Stadt oder ihren Gesellschaften Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sachgrundlos befristet eingestellt?

2.) Wenn ja, wieso werden die Beschäftigten nicht unbefristet eingestellt?

3.) Aktuell sucht die Stadt Erzieherinnen oder Erzieher (m/w/d) sowie Sozialassistentinnen oder Sozialassistenten (m/w/d) für befristete Stellen. Laut Ausschreibung handelt es sich lediglich zum Teil um kurzfristige Befristungen im Rahmen von Vertretungen. Handelt es sich bei den übrigen befristeten Stellen um sachgrundlose Befristungen?
 

 


Anlagen: keine
 

 

Stammbaum:
19-10915   Sachgrundlos befristete Stellen bei der Stadt und ihren Gesellschaften   0100 Referat Steuerungsdienst   Anfrage (öffentlich)
19-10915-01   Sachgrundlos befristete Stellen bei der Stadt und ihren Gesellschaften   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Stellungnahme