EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 20-12865-01  

Betreff: Begegnungsstätte in Stöckheim

Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
20-12865
Federführend:0500 Sozialreferat   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 211 Stöckheim-Leiferde zur Kenntnis
05.03.2020 
Sitzung des Stadtbezirksrates im Stadtbezirk 211 zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Mit Beschluss des Rates der Stadt vom 12.06.2018 (DS 18-08424) wurde die Verwaltung beauftragt, einen Bedarfsplan Nachbarschaftszentren zu erarbeiten, in dessen Rahmen eine Prioritätenliste zur Weiterentwicklung vorhandener bzw. Schaffung neuer Nachbarschafts­zentren entwickelt werden soll.

 

Mit der Erstellung des Bedarfsplans wurde das Sozialreferat 0500 beauftragt. Für die Erledigung dieser Aufgabe wurde eine zusätzliche Stelle eingerichtet, die zum 01.01.2020 besetzt werden konnte.

 

Im Jahr 2019 wurde eine kleinräumige, stadtteilbezogene Bestandsaufnahme zu vorhandenen Begegnungsmöglichkeiten (Gemeinschaftshäuser, Seniorenbegegnungs­stätten, Familienzentren, Stadtteiltreffs, Gemeindehäuser, Nachbarschaftshilfen, Jugend­zentren u. a.) durchgeführt, die auf der Homepage der Stadt Braunschweig in Kürze einsehbar ist. Im weiteren Verlauf wird die Bestandsaufnahme mit Ergänzungen zu den jeweiligen Konzepten, Ausstattungen und Nutzerstrukturen versehen.

 

Zudem fand im November 2019 eine Auftaktveranstaltung unter dem Titel „Denk Dein Nachbarschaftszentrum“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Ideen und Anregungen zu Zielen, Inhalten, Strukturen und Digitalisierungschancen von Nachbarschaftszentren diskutiert und aufgenommen. Im Anschluss daran hat sich eine begleitende Arbeitsgruppe gebildet, die während ihrer ersten Sitzung im Februar 2020 den Grundstein für die „Leitlinien Nachbarschaftszentren Braunschweig“ legte. Die Leitlinien werden aktuell formuliert und anschließend mit der AG abgestimmt.

 

Im Anschluss ist vorgesehen, den stadtteilbezogenen Entwicklungsbedarf in einem Beteili­gungsprozess zu ermitteln. Dazu werden in sämtlichen Stadtbezirken Veranstaltungen stattfinden, in deren Rahmen die Leitlinien, die Ergebnisse der jeweiligen Bestands­aufnahmen sowie kleinräumige sozio-demografische Entwicklungen vorgestellt werden. Während der Veranstaltungen besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, die jeweilige Bestandsaufnahme zu ergänzen sowie stadtteilbezogene Bedarfe zu artikulieren.

 

Der Beteiligungsprozess in den Stadtbezirken beginnt im zweiten Quartal 2020 und soll bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen sein. Da bisher keine konkreten Termine anberaumt sind, steht ein entsprechendes Datum für den Stadtbezirk 211 Stöckheim-Leiferde noch nicht fest. Die jeweiligen Resultate der Beteiligungen finden Eingang in die aufzustellende Prioritätenliste, welche mit konkreten Standortplanungen, Konzepten und Kosten­schätzungen unterfüttert wird. Eine abschließende Beschlussfassung durch den Rat ist für die erste Jahreshälfte 2021 anvisiert.

 

Der Stadtbezirksrat 211 hat bereits Anträge gestellt und Vorschläge unterbreitet (DS 18-07798 und 18-08140). Sie werden in der Erarbeitung des Bedarfsplans Nachbarschafts­zentren berücksichtigt.
 

 



 

 

Stammbaum:
20-12865   Begegnungsstätte in Stöckheim   10 Fachbereich Zentrale Dienste   Anfrage (öffentlich)
20-12865-01   Begegnungsstätte in Stöckheim   0500 Sozialreferat   Stellungnahme