EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 2056/99  

Betreff: Sachstand Grundstück Güldenstraße (ehemalige Shell-Tankstelle)
Anfrage Ratsherr Markurth in der Sitzung des Planungsausschusses vom 1999-06-30
Anfrage der CDU-Fraktion des Stadtbezirksrates 221 vom 1999-08-18
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:20 Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
Planungs- und Umweltausschuss
08.09.1999 
Planungs- und Umweltausschuss (offen)  (2056/99)  

Sachverhalt

Stadt Braunschweig

 

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberstadtdirektor

Drucksache

Datum

Liegenschaftsamt

2056/99

99-08-23

23.1/3

 

 

 

Beteiligte Ämter/Referate/Institute

Mitteilung

 

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Planungsausschuss

Stadtbezirksrat 221  Innenstadt

1999-09-08

1999-09-08

X

X

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

 

 

 

Sachstand Grundstück Güldenstraße (ehemalige Shell-Tankstelle)

Anfrage Ratsherr Markurth in der Sitzung des Planungsausschusses

vom 1999-06-30

Anfrage der CDU-Fraktion des Stadtbezirksrates 221 vom 1999-08-18

 

 

 

Seit Ende vorigen Jahres sind bis in die letzten Wochen hinein zunächst sehr vielversprechend erscheinende Gespräche mit einer hiesigen Arbeitsgemeinschaft, an der u. a. auch Architekten beteiligt waren, über die Verwendung des Grundstücks geführt worden. Leider war gegenüber potenziellen Investoren eine Wirtschaftlichkeit des Projektes trotz unterschiedlicher Nutzungsansätze und auch einer gewissen Bereitschaft der Stadt zur Anpassung des Kaufpreises für das Grundstück nicht darstellbar, sodass ein Verkauf nicht zustande gekommen ist.

 

Unabhängig davon hat kürzlich ein hiesiger Investor/Grundstücksentwickler Interesse an dem Grundstück bekundet. Die Gespräche sollen nach der Sommerpause weitergeführt und zum Abschluss gebracht werden.

 

Für den Fall, dass sich daraus nicht kurzfristig eine Veräußerung des Grundstücks ergibt wird erwogen, die Fläche dann noch einmal auszuschreiben und sie vorübergehend provisorisch als Parkplatz herzurichten.

 

I. V.

 

gez.

 

Dr. Zirbeck