EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 3335/00  

Betreff: Lagerungen brandfördernder bzw. explosionsgefährlicher Stoffe im Stadtgebiet Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   
Beratungsfolge:
Bauausschuss
06.09.2000 
Bauausschuss ungeändert beschlossen  (3335/00)  

Sachverhalt

Stadt Braunschweig

1

 

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberstadtdirektor

Drucksache

Datum

Umweltamt

3335/00

21. August 2000

31.21-9.2-1

 

 

 

Beteiligte Ämter/Referate/Institute

Mitteilung

 

32, 63

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Bauausschuss

6. Sept. 2000

X

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

 

 

 

Lagerungen brandfördernder bzw. explosionsgefährlicher Stoffe im Stadtgebiet Braunschweig

 

 

 

 

 

 

Unter Bezugnahme auf das Explosionsunglück in den Niederlanden und die Feststellung eines nicht genehmigten Lagers in Bad Bentheim fragt Ratsherr C. Müller nach, ob solche Lager auch in Braunschweig vorhanden sind bzw. Hinweise auf nicht genehmigte Lagerungen bekannt sind und bittet um Information:

 

Seitens der Verwaltung wurden entsprechende Fachdienststellen: Staatliches Gewerbeaufsichtsamt, Polizeidirektion, Ordnungsamt, Bauordnungsamt um nähere Informationen zur o. a. Thematik gebeten.

 

Bei einer auf der Grundlage des Sprengstoffgesetzes durchgeführten stichprobenhaften Überprüfung des Handels auf eventuelle Restbestände an pyrotechnischen Artikeln wurden nur in einem einzigen Fall pyrotechnische Artikel vorgefunden, ihre Lagerung war nicht zu beanstanden. Auch nach Eingang der übrigen Stellungnahmen bleibt auszuführen, dass keine Hinweise auf Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen oder nicht genehmigte Lagerungen brandfördernder bzw. explosionsgefährlicher Stoffe im Stadtgebiet Braunschweig vorliegen.

 

I. V.

 

gez.

 

Dr. Zirbeck