EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 4531/00  

Betreff: Bau einer 333-m-Laufbahn Lessinggymnasium Wenden
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:67 Fachbereich Stadtgrün und Sport   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
14.09.2000 
Jugendhilfeausschuss      
Grünflächen- und Landwirtschaftsausschuss
08.11.2000 
Grünflächen- und Landwirtschaftsausschuss ungeändert beschlossen  (4531/00)  
Schulausschuss
10.11.2000 
Schulausschuss ungeändert beschlossen  (4531/00)  
Bauausschuss
22.11.2000 
Bauausschuss ungeändert beschlossen  (4531/00)  

Sachverhalt

o

1

 

o

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberstadtdirektor

Drucksache

Datum

Grünflächenamt

4531/00

17. Okt. 2000

67.2

 

 

 

 

Vorlage

 

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

Stadtbezirksrat 414  Wenden-Thune-Harxbüttel

Sportausschuss

Grünflächen- und Landwirtschaftsausschuss

Schulausschuss

  1. Nov. 2000

  2. Nov. 2000

  8. Nov. 2000

10. Nov. 2000

X

X

X

X

 

 

 

 

 

 

Bauausschuss

22. Nov. 2000

X

 

 

 

 

 

Beteiligte Ämter/Referate/

Institute

Beteiligung des Rechnungsprüfungsamtes

Anhörungsrecht

des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

 

414

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20, 40

 

 

Ja

X

Nein

 

X

Ja

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

 

 

Bau einer 333-m-Laufbahn Lessinggymnasium Wenden

 

 

"Der Planung zum Bau einer Rundlaufbahn einschließlich Weitsprunganlage auf dem Schulaußen-

gelände des Lessinggymnasiums in Wenden wird zugestimmt.

 

Die Kosten werden auf 140.000 DM festgestellt.

 

 

 

 


Seit mehren Jahren besteht seitens des Lessinggymnasiums Wenden sowie der benachbarten Grundschule und Orientierungsstufe Wenden der Wunsch, den auf dem Gelände des Gymnasiums liegenden Schulsportplatz (Rasenplatz) auch für leichtathletische Veranstaltungen im Rahmen des Schulsportes nutzen zu können.

 

Die Verwaltung hat daraufhin planerisch die Möglichkeiten, eine Leichtathletikanlage auf dem vor-handenen Außengelände zu realisieren, untersucht.

 

Auf Grund der Größe der zur Verfügung stehenden Fläche ist der ursprünglich von der Schule präfe-rierte Bau einer 400-m-Tennenlaufbahn feiräumlich nicht darstellbar. Als Alternative ist daraufhin eine reduzierte Variante in Form einer 333 1/3-m-Laufbahn mit vier Bahnen untersucht worden, die in dem gegebenen Rahmen realisierbar ist und ergänzt wird um eine integrierte 100-m-Kurzstreckenbahn so-wie optional (sofern die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel hierfür ausreichen) um eine am westlichen Rand der Bahn zusätzlich neu anzulegende Weitsprunganlage (siehe als Anlage beigefüg-ter Plan). Das vorhandene Rasengroßspielfeld bleibt hierbei erhalten und wird in seinen Abmessungen nur unwesentlich reduziert.

 

Durch den dargestellten Ausbau entsteht ein vielfältig sowohl für leichtathletische als auch für Ball-sportaktivitäten nutzbares Angebot für den Schulsport dreier benachbarter Schulen als auch für den Vereinssport (Trainingsbetrieb der Fußball- und Leichtathletikabteilungen des FC Wenden) im Norden der Stadt unter optimaler Ausnutzung bestehender Freiraumstrukturen ohne zusätzlichen Flächen-verbrauch wie bei einer kompletten Neuanlage.

 

Die Baukosten für die Anlage sind mit 140.000 DM kalkuliert worden, wobei der städtische Kosten-anteil bei 100.000 DM liegt, da anteilig 40.000 DM von den Gesamtkosten in Form eines Zuschusses an die Stadt vom Schulförderverein des Lessinggymnasium Wenden getragen werden.

 

Haushaltsmittel in entsprechender Höhe stehen im Haushaltsplan 2000 unter der Haushaltsstelle 21300.955000-0143 zur Verfügung. Der an dieser Haushaltsstelle angebrachte Sperrvermerk ist mit Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 5. September 2000 aufgehoben worden.

 

Der Bau der Anlage soll bis zum Frühjahr 2001 abgeschlossen sein.

 

I. V.

 

gez. Jaenicke

 

Jaenicke