EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 4457/00  

Betreff: Behindertengerechte Ausstattung des Krematoriums Helmstedter Straße
Einbau eines Aufzuges bzw. Schrägaufzuges in den Feierhallen 1 + 2
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:65 Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales und Gesundheit
12.10.2000 
Sozialausschuss ungeändert beschlossen  (4457/00)  
Bauausschuss
01.11.2000 
Bauausschuss ungeändert beschlossen  (4457/00)  

Sachverhalt

Stadt Braunschweig

1

 

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberstadtdirektor

Drucksache

Datum

Hochbauamt

4457/00

6. Oktober 2000

65.2.2

 

 

 

 

Vorlage

 

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

Sozialausschuss

12. Okt. 2000

X

 

 

 

 

Bauausschuss

1. Nov. 2000

X

 

 

 

 

Stadtbezirksrat 222 Viewegs Garten-Bebelhof --als Mitteilung z.K.-

8. Nov. 2000

X

 

 

 

 

 

 

Beteiligte Ämter/Referate/

Institute

Beteiligung des Rechnungsprüfungsamtes

Anhörungsrecht

des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

67

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

X

Ja

 

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

 

 

Behindertengerechte Ausstattung des Krematoriums Helmstedter Straße

Einbau eines Aufzuges bzw. Schrägaufzuges in den Feierhallen 1 + 2

 

 

"Dem o. a. Investitionsvorhaben wird gemäß den Plänen vom 13. Juni 2000 und 17. Juni 2000 zugestimmt.

 

Die Gesamtkosten werden aufgrund der Kostenberechnung vom 28. September 2000 auf 170.000 DM festgestellt."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Begründung und Beschreibung des Investitionsvorhabens

 

Im Rahmen der Maßnahme „Behindertengerechte Ausstattung städt. Liegenschaften“, sollen die Feierhallen 1 und 2 des städt. Krematoriums mit einem Behinderten- bzw. Rollstuhlschrägaufzug ausgestattet werden, damit Behinderte, vor allem Rollstuhlfahrer die Feierhallen 1 und 2 ohne Unterstützung erreichen können.

Um den Höhenunterschied von ca. 2,00 m in der Feierhalle 1 zu überwinden, ist hier der Einbau eines Behindertenaufzuges vorgesehen. Die Feierhalle 2 erhält einen Rollstuhlschrägaufzug und überwindet einen Höhenunterschied von ca. 0,60 m.

 

2. Erläuterung der Planung

 

Feierhalle 1

Die Erreichbarkeit der Feierhalle 1 wird durch den Einbau einer Aufzugsanlage, die ebenerdig über das Seitentreppenhaus zugänglich ist, sichergestellt.

Die Abmessungen des Fahrkorbes betragen in der Breite 970 mm und in der Tiefe 2.360 mm. Aufgrund der Tragfähigkeit von 300 kg können zwei Personen - eine im Rollstuhl und eine zweite Begleitperson - befördert werden.

Das Schachtgerüst wird in einem Raum neben der Feierhalle installiert. In der Feierhalle ist ein Wanddurchbruch mit den Abmessungen 1,00 m x 2,00 m für die Tür des Fahrkorbes zu erstellen.

 

Feierhalle 2

Zur Überwindung der 4-stufigen vorh. Eingangstreppe ist der Einbau eines Rollstuhlschrägaufzuges geplant. Die Fahrschienenbefestigung erfolgt über Stützen, die an der vorhandenen Treppenanlage befestigt werden. Das Geländer wird bei der Montage entfernt und durch die Fahrschiene ersetzt. Es ist eine Plattformbreite von 800 mm und eine Plattformtiefe von 1.000 mm vorgesehen. Plattformboden, Schranken und Auffahrschrägen lassen sich per Knopfdruck bedienen.

 

Ein behindertengerechtes öffentliches WC ist im Bereich der Wartehalle für Straßenbahnen und Busse, täglich von 08:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet und steht somit auch allen Trauergästen zur Verfügung.

 

3. Kosten

 

Die Gesamtkosten für diese Baumaßnahme betragen aufgrund der Kostenberechnung vom

28. September 2000    170.000 DM.

Einzelheiten sind aus den Anlagen 1 und 2 zu entnehmen.

 

4. Finanzierung und Bauzeit

 

Die vorgesehene Finanzierung nach dem Investitionsprogramm und die Bauzeitplanung sind aus der Anlage 1 zu entnehmen.

 

Im Haushaltsplan 2000 sind unter Haushaltsstelle 00.60100.940000.0102.003

kassenwirksame Mittel in Höhe von:              170.000 DM

vorgesehen.

 

I. V.              

 

gez. Conrady

 

Conrady

 

Anlagen

 

 

Anlage 1

 

Kostenberechnung

nach DIN 276, Ausgabe Juni 1993

 

Objektbezeichnung:              Behindertengerechte Ausstattung des Krematoriums, Helmstedter Straße

                                      Einbau eines Aufzuges bzw. Schrägaufzuges in den Feierhalle 1 u. 2

 

ZUSAMMENSTELLUNG DER KOSTEN

Kostengruppe

Teilbetrag

DM

Gesamtbetrag

DM

100  Grundstück

     

 

200  Herrichten und Erschließen

     

 

300  Bauwerk - Baukonstruktionen

56.000

 

400  Bauwerk - Technische Anlagen

101.000

 

500  Außenanlagen

     

 

600  Ausstattung und Kunstwerke

     

 

700  Baunebenkosten

28.000

 

zur Abrundung

 

 

zusammen:

185.000

Eigenleistung des Hochbauamtes                                                    minus:

15.000

Gesamtkosten ohne Baupreissteigerung

170.000

Einrichtungskostenanteil              HH-Stelle 00.     .935  00-    

     

Baukostenanteil                            HH-Stelle 00.60100.940 000-0102

170.000

Preissteige-rungsrate

bisher

finanziert

2000

2001

2002

2003

 

Gesamtkosten

 

 

170.000

 

 

 

ohne Preissteigerung

     

2000

 

 

 

 

 

 

 

2001 vorauss.

 

 

 

 

 

 

 

2002 vorauss.

 

 

 

 

 

 

 

2003 vorauss.

 

 

 

 

 

 

 

Finanzierungs-

plan

 

 

 

 

 

mit Preissteigerung

     

Bauzeitplan

 

 

 

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgestellt am 28. Sept. 2000                           Stadt Braunschweig - Hochbauamt - 65.2.2                            

                                                                     I. A.

 

                                                                      gez. Liefner

 

                                                                      Liefner

 

                                                                                                                                                          Anlage 2

 

 

Kostenberechnung nach DIN 276, Ausgabe Juni 1993

 

Objektbezeichnung:               Behindertengerechte Ausstattung des Krematoriums

                                          Helmstedter Straße

                                          Einbau eines Aufzuges bzw. Schrägaufzuges in den

                                          Feierhallen 1 und 2

 

 

 

 

Nummer der

Kostegruppe

 

 

Bezeichnung der

Kostengruppe

 

Teilbetrag

- DM -

 

Gesamtbetrag

- DM -

 

300

 

340 - 350

 

Bauwerk - Baukonstruktion

 

Innenwände, Decken, Fußböden

Innenwandbekleidung

 

 

 

 

4.000

 

 

Metallbauarbeiten

4.000

 

 

Tischlerarbeiten

6.000

 

 

Verglasungsarbeiten

2.000

 

 

Maler- und Lackierarbeiten

25.000

 

370

Sonstige Maßnahmen

für Baukonstruktionen

 

 

394

Abbrucharbeiten

10.000

 

398

Grundreinigung

5.000

 

 

 

Summe 300 Bauwerk - Baukonstruktion

 

 

56.000

 

 

400

 

Bauwerk - Technische Anlagen

 

 

 

410

 

Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen

 

3.000

 

420

Wärmeversorgungsanlagen

8.000

 

440

Starkstromanlagen

5.000

 

450

Fernmelde- u. Informationstechnische Anlagen

 

3.000

 

461

Aufzugsanlagen

82.000

 

 

 

 

Summe 400 Bauwerk - Technische Anlagen

 

 

 

101.000

 

 

 

. . .

 

 

 

 

 

 

Kostenberechnung nach DIN 276, Ausgabe Juni 1993

 

Objektbezeichnung:               Behindertengerechte Ausstattung des Krematoriums

Helmstedter Straße

                                          Einbau eines Aufzuges bzw. Schrägaufzuges in den

                                          Feierhallen 1 und 2

 

 

 

 

Nummer der

Kostengruppe

 

 

Bezeichnung der

Kostengruppe

 

Teilbetrag

- DM -

 

Gesamtbetrag

- DM -

 

700

 

Baunebenkosten

 

 

 

730

 

Architekten- und Ingenieurleistungen

 

 

 

 

Tragwerksplanung

10.000

 

731

Eigenleistung des Hochbauamtes

15.000

 

790

Sonstige Baunebenkosten

3.000

 

 

 

 

Summe 700 Baunebenkosten

 

 

 

 

 

28.000

 

 

 

Gesamtkosten

 

 

185.000

 

 

 

 

 

Aufgestellt: Braunschweig, 28. September 2000

 

Stadt Braunschweig

- Hochbauamt -

65.2.2

 

I. A.

 

 

gez. Liefner

 

Liefner