EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 4529/00  

Betreff: Beratung Haushalt 2001
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz   
Beratungsfolge:
Umweltausschuss
09.11.2000 
Umweltausschuss (offen)  (4529/00)  

Sachverhalt

Stadt Braunschweig

1

 

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberstadtdirektor

Drucksache

Datum

Umweltamt

4529/00

17. Okt. 2000

31.00-1.4-1.1

 

 

 

 

Vorlage

 

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

 

 

 

 

 

 

 

 

Umweltausschuss

9. Nov. 2000

X

 

 

 

 

 

Beteiligte Ämter/Referate/

Institute

Beteiligung des Rechnungsprüfungsamtes

Anhörungsrecht

des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

 

 

Beratung Haushalt 2001

 

 

 

Zu den einzelnen aus der Ratsmitte gestellten Anträgen, den gemäß § 55 c NGO ergangenen Anträgen bzw. Vorschlägen der Stadtbezirksräte sowie zu den Verwaltungsvorschlägen werden Beschlüsse (Empfehlungen an VA und Rat) gemäß den anliegenden Übersichten gefasst.

 

 

 

 


Der Rat hat in seiner Sitzung am 4. Juli 2000 Eckdaten des Haushalts 2001 festgelegt. Gleichzeitig hat er in dieser Sitzung den Ablauf der Beratungen über die Haushaltssatzung 2001 beschlossen. Danach ist vorgesehen, die Haushaltssatzung der Stadt Braunschweig für das Haushaltsjahr 2001 in der Sitzung des Rates am 12. Dezember 2000 zu beraten und zu beschließen.

 

Zur Vorbereitung dieser Sitzung liegen den Ratsgremien die sich aus der Anlage ergebenden Anträge der Fraktionen bzw. der fraktionslosen Mitglieder, Änderungsvorschläge der Verwaltung sowie die Anhörungsergebnisse aus den Stadtbezirksräten zur Beratung vor.

 

Für die in die Zuständigkeit des Umweltausschusses fallenden Angelegenheiten wurden die in der Anlage aufgeführten Anträge gestellt bzw. Vorschläge unterbreitet.

 

I. V.

 

gez.

 

Dr. Zirbeck

 

Sachverhalt, Begründung, finanzielle Auswirkung: siehe nächste Seite

 


1

 

Seite

Haushaltsstelle

 

Antrag-

Haushaltsansatz

Veränderungen

 

Abstimmungs-

d. An-

Bew. Stelle

Bezeichnung

steller

 

 

Einnahmen

Ausgaben

Erläuterungen

ergebnis

träge

 

 

 

bisher

neu

mehr

weniger

mehr

weniger

 

dafür

dageg.

Enth.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verwaltungshaushalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12000 Umweltamt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

12000.717500

Zuschüsse/ Verein Umwelt-

Bündnis 90/

40.000

63.000

 

 

23.000

 

 

 

 

 

 

Amt 31

zentrum

Die Grünen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vermögenshaushalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

36000 Stadtwald u. Naturschutzgebiet Riddagshausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

36000-0101

 

Schapenbruchteich/

Entschlammung P31

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

951000

Amt 31

Sonst. Tiefbaumaßnahmen

Bündnis 90/

Die Grünen

0

0

 

 

 

 

 

 

 

 

16

 

VE zu Lasten 2002

Bündnis 90/

Die Grünen

0

100.000

 

 

VE 100.000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16

 

Erläuterung der Verwaltung:

Der Schapenbruchteich als Kernzone des Europareservates/FFH-Gebietes sowie des Naturschutzgebietes Riddagshausen stellt das aus ökologischer Sicht mit Abstand wertvollste Gewässer in diesem Komplex dar. In der Vergangenheit kam es hier wiederholt zu Problemen mit der Wasserqualität (starkes Algenwachstum, vereinzelte Fischsterben, Rückgang seltener Vogelarten etc.), die auch von der Öffentlichkeit und der Politik aufgegriffen worden sind mit der Erwartung, hier möglichst dauerhafte Lösungen zu schaffen.

 

In den vergangenen Jahren wurde im Rahmen eines abgestimmten Konzeptes versucht, dieser negativen Entwicklung im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel durch ein flexibles Vorgehen in kleinen Schritten zu begegnen (wiederholte Ablassaktionen etc.). Obwohl Verbesserungen der Situation festzustellen sind, ist eine zeitnahe grundlegende Sanierung in Form einer weitreichenden Entschlammung nach Einschätzung der Verwaltung unumgänglich für eine längerfristige Erhaltung des Teichsystems und für die Schaffung von guten Rahmenbedingungen für eine Weiterentwicklung der Naturschutzwertigkeiten.

 

Finanzierungsraten wurden von der Verwaltung im Investitionsplan für die Haushaltsjahre 2002 und 2004 vorgesehen. Siehe 24

 

Seite

 

 

Ausgaben

- in Tausend

DM -

 

 

Restbedarf

 

 

Abstimmungsergebnis

Der

Investitionsvorhaben

Gesamt-

bis

 

 

 

 

ab

Bew.

Bemerkungen

 

Anträge

 

kosten

2000

2001

2002

2003

2004

2005

Stelle

 

dafür

dageg.

Enth.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

36000 Stadtwald und Natur-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schutzgebiet Riddagshausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0101 - Schapenbruchteich/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entschlammung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bisher

700

 

 

350

 

350

 

31

 

 

 

 

24

Bündnis 90/Die Grünen

700

 

 

350

 

350

 

 

 

 

 

 

 

Sachverhalt, Begründung, finanzielle Auswirkung: siehe nächste Seite