EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 15080/12  

Betreff: Veräußerung eines ca. 19.500 m² großen städtischen Grundstücks im Interkommunalen Gewerbepark Waller See, 1. BA an einen seitens der CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland, Münsterstraße 33, 33428 Harsewinkel, noch zu benennenden Investor
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:20 Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
Finanz- und Personalausschuss
08.03.2012 
Finanz- und Personalausschuss ungeändert beschlossen  (15080/12)  
Rat der Stadt Braunschweig
20.03.2012 
Rat ungeändert beschlossen  (15080/12)  
Verwaltungsausschuss
13.03.2012    Verwaltungsausschuss      

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Anlage zur Vorlage

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

20.2 Liegenschaften

15080/12

27. Feb. 2012

20.21/15

 

 

 

 

Vorlage

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

Finanz- und Personalausschuss

Verwaltungsausschuss

08.03.2012

13.03.2012

X

 

X

 

 

 

 

Rat

20.03.2012

X

 

 

 

 

 

Beteiligte Fachbereiche / Referate / Abteilungen

Beteiligung
des Referates 0140

Anhörungsrecht des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

BS Zukunft GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

Veräußerung eines ca. 19.500 m² großen städtischen Grundstücks im Interkommunalen Gewerbepark Waller See, 1. BA an einen seitens der CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland, Münsterstraße 33, 33428 Harsewinkel, noch zu benennenden Investor

 

 

„Der Veräußerung eines ca. 19.500 m² großen städtischen Grundstücks im Interkommunalen Gewerbepark Waller See, 1. BA an einen seitens der CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland, Münsterstraße 33, 33428 Harsewinkel, noch zu benennenden Investor wird zugestimmt.“

 


Begründung:

 

Bei der Firma CLAAS handelt es sich um einen der weltweit führenden Hersteller von Agrarmaschinen, der seinen Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel hat. Jeder dritte in Europa verkaufte Mähdrescher stammt von CLAAS. Darüber hinaus besitzt CLAAS die Weltmarktführerschaft bei selbstfahrenden Feldhäckslern.

 

Die CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH möchte den Vertrieb und Service von Landtechnik im südlichen Niedersachsen und Teilen von Sachsen-Anhalt neu aufstellen. Aus diesem Grund ist die CLAAS Braunschweig GmbH gegründet worden, um in Braunschweig ein Kompetenzzentrum zu bauen. Hier sollen eine Werkstatt zur Reparatur von Landmaschinen, ein Ersatzteillager, ein Waschplatz, Büros und Sozialräume sowie ein Kundenbereich mit Ausstellungsfläche errichtet werden. Zusätzlich wird ein Gebietsersatzteillager und eine Akademie zur Schulung der Kunden errichtet. Hierzu wird der Bau eines ca. 3.000 m² großen Gebäudes nebst einem Außenstellplatz für die Landmaschinen geplant. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rd. 2 Mio. €. Durch den Neubau sollen rd. 20 neue Arbeitsplätze an dem Standort geschaffen werden.

 

Da die Firma CLAAS das neue Gebäude nicht selbst errichten, sondern dieses anmieten möchte, werden zurzeit Gespräche mit Investoren geführt. Eine abschließende Entscheidung für einen Investor ist allerdings noch nicht getroffen worden. Da unmittelbar nach Abschluss der Verhandlungen mit den möglichen Investoren mit dem Bau begonnen werden soll, soll die Verkaufsentscheidung bereits jetzt parallel eingeholt werden. Die CLAAS Braunschweig GmbH wird das bebaute Grundstück langfristig von dem Investor anmieten. Der Investor wird im Rahmen des Kaufvertrages verpflichtet, das bebaute Grundstück über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren an die CLAAS Braunschweig GmbH zu vermieten.

 

Ein Vorkaufsrecht für alle Verkaufsfälle zugunsten der Stadt ist grundbuchlich zu sichern.

 

I. V.

 

 

gez.

 

Stegemann

 

 


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage zur Vorlage (209 KB)