EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 6940/02  

Betreff: Neufestsetzung der Entgelte für die Jugendhilfsstelle
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:51 Fachbereich Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Braunschweig
03.09.2002 
Rat ungeändert beschlossen  (6940/02)  
Jugendhilfeausschuss
15.08.2002 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen  (6940/02)  
Verwaltungsausschuss
27.08.2002    Verwaltungsausschuss      

Sachverhalt

2

 

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Kinder, Jugend und Familie

6940/02

27. Juni 2002

51.22

 

 

 

 

Vorlage

 

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

Jugendhilfeausschuss

Verwaltungsausschuss

15. Aug. 2002

27. Aug. 2002

X

 

X

 

 

 

 

Rat

3. Sept. 2002

X

 

 

 

 

 

Beteiligte Ämter/Referate/

Institute

Beteiligung des Rechnungsprüfungsamtes

Anhörungsrecht

des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

Fachbereich 20

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

 

 

Neufestsetzung der Entgelte für die Jugendhilfsstelle

 

 

 

 

"Der Pflegesatz der Jugendhilfsstelle wird mit Wirkung vom 1. Januar 2003 auf 220,00 € täglich festgelegt."

 

 


Begründung:

 

Das Entgelt der Jugendhilfsstelle wurde zuletzt mit Wirkung vom 1. Januar 2000 auf 194,29 € täglich festgelegt.

 

In den vergangenen Jahren ist deutlich geworden, dass die Ausgaben für die Jugendhilfsstelle bedingt durch das Einbeziehen tatsächlicher Kosten interner Dienstleister gestiegen sind. Damit wird eine Erhöhung des Entgeltes für das kommende Jahr unverzichtbar.

 

Trotz eines prognostizierten Anstiegs der Übernachtungen in den Jahren 2002 und 2003 von 2.190 auf 2.210 wird eine Kostendeckung anderenfalls nicht zu erzielen sein.

 

Die Ausgaben der Jugendhilfsstelle betragen im Jahr 2003 voraussichtlich rund 482.000,00 €. Daraus ergibt sich bei einer zugrunde gelegten Planzahl von rd. 2.200 abrechnungsfähigen Tagessätzen ein Kostensatz von 219,09 €.

 

Um ggf. unter den Planzahlen für 2003 liegenden tatsächlichen Übernachtungszahlen begegnen zu können, schlägt die Verwaltung vor, diesen Betrag aufzurunden und den Tagessatz in der Jugendhilfsstelle auf 220,00 € ab dem 1. Januar 2003 festzusetzen.

 

I. V.

 

gez.

 

Dr. Gröttrup

 


2

 

Anlage

 

 

FB 5131. Juli 2002 

51.2

 

Kalkulation Jugendhilfsstelle

 

 

Jahr

Übernachtungstage

Plan/Ist

Ausgaben

Einnahmen

Tagessatz für

Kostendeckung

 

2000

 

2072

 

Ist

 

433.415,00 €

 

480.637,00 €

 

209,00 €

 

2001

 

1957

 

Ist

 

433.288,00 €

 

432.153,00 €

 

221,00 €

 

2002

 

2210

 

Plan

 

470.300,00 €

 

429.300,00 €

 

213,00 €

 

2003

 

2200

 

Plan

 

482.000,00 €

 

482.000,00 €

 

219,09 €

 

 

Von der Verwaltung vorgeschlagener Entgeltsatz ab 1. Januar 2003:220,00 €