EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 16305/13  

Betreff: Instandsetzungen an Gleisanlagen in 2014
Querschwellen auf Schotter, Rasengleis oder eingepflasterte Gleise
Sanierungsmaßnahmen Hamburger Straße und Berliner Platz
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:66 Fachbereich Tiefbau und Verkehr   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 331 Nordstadt
26.11.2013 
StBezRat 331 Nordstadt ungeändert beschlossen  (16305/13)  
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 132 Viewegsgarten-Bebelhof
20.11.2013 
StBezRat 132 Viewegsgarten-Bebelhof ungeändert beschlossen  (16305/13)  
Planungs- und Umweltausschuss
04.12.2013 
Planungs- und Umweltausschuss ungeändert beschlossen  (16305/13)  
Verwaltungsausschuss
10.12.2013    Verwaltungsausschuss      
Rat der Stadt Braunschweig
17.12.2013 
Rat ungeändert beschlossen  (16305/13)  

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
84700-Kosten+Unterhalt_Varianten - BSVAG_300713
84700-401 Grundvariante
84700-401 Variante 4
84700-401 Variante 5
84700-401.1 Variante 1
84700-401.2 Variante 2
84700-401.3a Variante 3a
84700-401.3b Variante 3b
230913_Anlage 9, Vorlage
1. Ergänzung zur Vorlage - Instandsetzungen an Gleisanlagen in 2014 Querschwellen auf Schotter, Rasengleis oder eingepflasterte Gleise Sanierungsmaßnahmen
2. Ergänzung zur Vorlage - Instandsetzungen an Gleisanlagen in 2014 Querschwellen auf Schotter, Rasengleis oder eingepflasterte Gleise Sanierungsmaßnahmen
101213_Anlage zur Vorlage Gleisanlagen 2014

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Tiefbau und Verkehr

16305/13

17.09.2013

66.22

 

 

 

 

Vorlage

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

StBezRat 132 Viewegsgarten-Bebelhof

StBezRat 331 Nordstadt

Planungs- und Umweltausschuss

Verwaltungsausschuss

20.11.2013

28.11.2013

04.12.2013

10.12.2013

X

X

X

 

 

 

X

 

 

 

 

Rat

17.12.2013

X

 

 

 

 

 

 

Beteiligte Fachbereiche / Referate / Abteilungen

Beteiligung
des Referates 0140

Anhörungsrecht des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

 

132, 331

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

X

Ja

 

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

Instandsetzungen an Gleisanlagen in 2014

Querschwellen auf Schotter, Rasengleis oder eingepflasterte Gleise

Sanierungsmaßnahmen Hamburger Straße und Berliner Platz

 

 

„Dem Vorschlag der Braunschweiger Verkehrs-AG, im Zuge der anstehenden Sanierungen die Stadtbahnstrecken Hamburger Straße (im Teilabschnitt zwischen der Haltestelle Schützenplatz und der Haltestelle Gesundheitsamt) als Schottergleis und die Stadtbahnstrecke Berliner Platz als Schottergleis herzustellen, wird zugestimmt.“

 


Begründung:

 

1. Anlass

 

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 8. Mai 2012 folgenden Beschluss gefasst:

„Bei Neubauten oder grundlegenden Sanierungen von Stadtbahnstrecken mit eigenem Gleiskörper entscheidet der Rat in jedem Einzelfall darüber, ob die Strecke als Rasengleis, eingepflastert oder als Schottergleis ausgeführt wird. Vor der Entscheidung sind die Kosten und die Zuschussfähigkeit zu ermitteln.

Die Braunschweiger Verkehrs-AG wurde gebeten, entsprechende Unterlagen für die Sanierungsprojekte 2014 zu übersenden. Die Braunschweiger Verkehrs-AG hat die Mehrkosten für Rasengleise und für eingepflasterte Bauweise ermittelt und mitgeteilt (s. Anlage). Auf dieser Basis und auf Basis der Beschlussvorlage Drucksache 15923/13 hat der Rat der Stadt über die geplanten Sanierungsmaßnahmen Wendenstraße, Bohlweg und Nordhoffstraße am 24. Juni 2013 entschieden.

 

Über die Oberbauform der Sanierungsmaßnahmen Hamburger Straße und Berliner Platz wurde nicht entschieden, da im Zuge der Anhörung der Bezirksräte und des Planungs- und Umweltausschusses weitergehende Informationen erbeten wurden.

 

2. Bewertung der Einzelmaßnahmen

 

Hamburger Straße zwischen Haltestelle Schützenplatz und Haltestelle Gesundheitamt

 

Während der Stadtbezirksrat Nordstadt in seiner Sitzung am 4. Juni 2013 der Beschlussvorlage Drucksache 15923/13 mehrheitlich zugestimmt hatte, hat der Planungs- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 12. Juni 2013 den nachfolgenden Beschluss gefasst: „Schottergleis auf Querschwelle wird zunächst nicht beschlossen. Es wird der Verwaltung stattdessen aufgegeben, bis zum Verwaltungsausschuss, spätestens bis zum Rat, mit der Verkehrs-AG zu klären, welche Folgekosten eine Sedum-Auflage hätte“.

Die seinerzeit zur Verfügung stehende Zeit reichte nicht aus, um diese Fragestellung belastbar klären zu lassen. Als Anlage beigefügt ist ein Schreiben der Braunschweiger Verkehrs-AG vom 19. Juli 2013, in dem die Fragestellung aufbereitet ist. Angesichts der sehr deutlichen Positionierung eines Verkehrsunternehmens, das Sedum-Gleise gebaut hat, sowie eines Lieferanten, der Sedum-Gleise vertreibt, erscheint es der Verwaltung nicht sinnvoll zu sein, in diesem Bereich der Hamburger Straße ein Sedum-Gleis zu verlegen.

 

Die Verwaltung schlägt daher unverändert vor, die Sanierungsstrecke Hamburger Straße in der Bauform Querschwelle auf Schotter ausführen zu lassen.

 

Berliner Platz

 

Der Stadtbezirksrat Viewegs Garten-Bebelhof hat in seiner Sitzung am 29. Mai 2013 im Rahmen der Anhörung der Drucksache 15923/13 folgenden Beschluss gefasst: „Der Bereich Berliner Platz soll nicht mit einem Schottergleis saniert werden. Anstatt eines Schottergleises soll ein Rasengleis oder ein Gleis mit einer anderen Begrünung hergestellt werden.“

Die Verwaltung hat daraufhin die Braunschweiger Verkehrs-AG gebeten, die verschiedenen bekannten Bauformen von begrünten Gleisen zusammenfassend darzustellen und hinsichtlich verschiedener Kriterien zu bewerten. Die Braunschweiger Verkehrs-AG hat insgesamt sechs Varianten erarbeitet, die jeweils als Regelquerschnitt als Anlage beigefügt sind. Weiterhin hat die Braunschweiger Verkehrs-AG in einer tabellarischen Darstellung Vor- und Nachteile der jeweiligen Bauform, die Investitions- und jährlichen Unterhaltskosten, und jeweils ein Foto realisierter Beispiele aufgeführt.


Diese zusammenfassende Darstellung arbeitet mehrere für die Entscheidung wichtige Aspekte sehr deutlich heraus:

 

  •           Die Rasengleise der verschiedenen Oberbauformen sehen höchst unterschiedlich aus.
  •           Die Kosten der verschiedenen Oberbauformen unterscheiden sich deutlich voneinander.

 
Die Verwaltung schlägt unverändert die Oberbauform Querschwelle auf Schotter vor, da das Gleis am Berliner Platz auf beiden Seiten über einen sehr breiten intensiv bepflanzten Grünstreifen verfügt, der bereits eine sehr positive Auswirkung auf den Straßenraum entfaltet. Das Verbesserungspotential eines begrünten Gleises ist zwar vorhanden, jedoch nur als vergleichsweise gering einzustufen.

 

3. Finanzierung

 

Die Maßnahmen werden von der Braunschweiger Verkehrs-AG finanziert. Eine Mehrbelastung des städtischen Haushaltes ist mit dem Beschlussvorschlag der Verwaltung nicht verbunden.

 

I. V.

 

gez.

 

Leuer

 

Anlagen


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 84700-Kosten+Unterhalt_Varianten - BSVAG_300713 (182 KB)    
Anlage 2 2 84700-401 Grundvariante (147 KB)    
Anlage 3 3 84700-401 Variante 4 (154 KB)    
Anlage 4 4 84700-401 Variante 5 (186 KB)    
Anlage 5 5 84700-401.1 Variante 1 (174 KB)    
Anlage 6 6 84700-401.2 Variante 2 (186 KB)    
Anlage 7 7 84700-401.3a Variante 3a (168 KB)    
Anlage 8 8 84700-401.3b Variante 3b (172 KB)    
Anlage 9 9 230913_Anlage 9, Vorlage (2237 KB)    
Anlage 10 10 1. Ergänzung zur Vorlage - Instandsetzungen an Gleisanlagen in 2014 Querschwellen auf Schotter, Rasengleis oder eingepflasterte Gleise Sanierungsmaßnahmen (97 KB)    
Anlage 11 11 2. Ergänzung zur Vorlage - Instandsetzungen an Gleisanlagen in 2014 Querschwellen auf Schotter, Rasengleis oder eingepflasterte Gleise Sanierungsmaßnahmen (97 KB)    
Anlage 12 12 101213_Anlage zur Vorlage Gleisanlagen 2014 (11 KB)