EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 17400/15  

Betreff: Veräußerung eines ca. 6.750 m² großen städtischen Grundstücks in dem Industriegebiet Hansestraße-West an die Fleischer-Dienst Braunschweig eG, Christian-Pommer-Straße 33, 38112 Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:20 Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 322 Veltenhof-Rühme
18.03.2015 
StBezRat 322 Veltenhof-Rühme ungeändert beschlossen  (17400/15)  
Finanz- und Personalausschuss
23.04.2015 
Finanz- und Personalausschuss ungeändert beschlossen  (17400/15)  

Sachverhalt

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

20.2 Liegenschaften

17400/15

25.02.2015

20.2

 

 

 

 

Vorlage

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

StBezRat 322 Veltenhof-Rühme

18.03.2015

X

 

 

 

 

Finanz- und Personalausschuss

23.04.2015

X

 

 

 

 

 

 

Beteiligte Fachbereiche / Referate / Abteilungen

Beteiligung
des Referates 0140

Anhörungsrecht des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

BS Zukunft GmbH

 

322

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

X

Ja

 

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

Veräußerung eines ca. 6.750 m² großen städtischen Grundstücks in dem Industriegebiet Hansestraße-West an die Fleischer-Dienst Braunschweig eG, Christian-Pommer-Straße 33, 38112 Braunschweig

 

 

„1.Der Veräußerung eines ca. 6.750 m² großen städtischen Grundstücks in dem

Industriegebiet Hansestraße-West an die Fleischer-Dienst Braunschweig eG,

Christian-Pommer-Straße 33, 38112 Braunschweig wird zugestimmt.

 

  2.Ein Vorkaufsrecht für alle Verkaufsfälle zugunsten der Stadt ist grundbuchlich

zu sichern.“

 


Begründung:

 

Bei der Fleischer-Dienst Braunschweig eG handelt es sich um einen bereits im Jahr 1910 gegründeten Braunschweiger Traditionsbetrieb, dessen Geschäftsfelder sich auf den Großhandel mit Fleischereibedarf einschl. Frischfleisch, Fertigwaren, Lebensmittel, Maschinen und Anlagen erstreckt. Darüber hinaus betreibt die Firma einen eigenen Zerlegebetrieb für Rind- und Schweinefleisch sowie eine Reparaturwerkstatt für Fleischereimaschinen. Der Geschäftsbetrieb erstreckt sich im Wesentlichen auf das Gebiet von Süd-Ost-Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, auf Teile von Thüringen und Hessen sowie Berlin. Die Mitarbeiterzahl der Firma hat sich seit dem Jahr 2005 von 58 auf mittlerweile 94 ausnahmslos sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer erhöht. Ebenso hat sich die Kundenzahl in dem genannten Zeitraum von 350 auf 550 erhöht und der Umsatz konnte um 50 % gesteigert werden.

 

Aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung des Unternehmens ist eine Erweiterung der derzeit vorhandenen Lager- und Produktionsflächen erforderlich. Auf dem im Jahr 2001 bereits von der Stadt erworbenen 12.000 m² großen Grundstück im Industriegebiet Hansestraße-West in der Christian-Pommer-Straße 33 ist dies nicht mehr möglich. Die Kapazitätsgrenze ist erreicht. Aus diesem Grund beabsichtigt die Fleischer-Dienst Braunschweig eG den Erwerb einer ca. 6.750 m² großen Teilfläche des angrenzenden 24.290 m² großen städtischen Grundstücks. Errichtet werden sollen ein Hochregallager mit 1.200 m², ein gekühltes Frischelager mit 200 m², ein Tiefkühllager mit 450 m² sowie eine Reparaturwerkstatt mit Seminar- und Schulungsräumen mit ca. 700 m². Die Erweiterung soll auf dem Stammgrundstück sowie auf der zur Disposition stehenden städtischen Erweiterungsfläche erfolgen. Durch den Neubau sollen 10 weitere Arbeitsplätze geschaffen werden.

 

Ein Vorkaufsrecht für alle Verkaufsfläche zugunsten der Stadt ist grundbuchlich zu sichern.

 

I. V.

 

gez.

 

Geiger