EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 17458/15  

Betreff: Weiterführung des Jugendforums
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:51 Fachbereich Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
25.03.2015 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen  (17458/15)  
Rat der Stadt Braunschweig
05.05.2015 
Rat geändert beschlossen  (17458/15)
Verwaltungsausschuss
28.04.2015    Verwaltungsausschuss      

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
DS-Nr. 17458-15_Anlage Konzept Jugendforum
1. Ergänzung zur Vorlage - Weiterführung des Jugendforums

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Kinder, Jugend und Familie (FB51)

17458/15

03.03.2015

51.4

 

 

 

 

Vorlage

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

Jugendhilfeausschuss

Verwaltungsausschuss

25.03.2015

28.04.2015

X

 

X

 

 

 

 

Rat

05.05.2015

X

 

 

 

 

 

 

Beteiligte Fachbereiche / Referate / Abteilungen

Beteiligung
des Referates 0140

Anhörungsrecht des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

Weiterführung des Jugendforums

 

 

„Das Jugendforum Braunschweig wird entsprechend seinem Konzept wie im Rat am 01.04.2014 beschlossen weitergeführt.

 

Die Verwaltung hat ein geeignetes Verfahren entwickelt, das die Behandlung der Ergebnisse der Jugendforen in den Fachausschüssen gewährleistet. – Dies wird weitergeführt.“

 

 


Begründung:

 

Das Jugendforum Braunschweig ist mit Beschluss des Rates erfolgreich in seine Testphase gestartet. Die Vorbereitungsgruppe hat bei ihren regelmäßigen Treffen die Website mit dem Abstimmungstool erstellt (www.jugendforum.bs.de) und eine Werbestrategie entwickelt und umgesetzt. Es wurden Flyer und Plakate entworfen und ein Unterstützerbrief für die Schulen geschrieben und verschickt. Auch der genaue Ablauf und Rahmen für das erste Jugendforum wurde geplant.

 

Am 4. Juli 2014 wurde das 1. Jugendforum Braunschweig im Kinder- und Jugendzentrum Mühle durchgeführt. Es wurden die Themen „Naherholungsgebiet Heidberg“ und „Bessere Bus- und Bahnverbindungen“ behandelt, die im Vorfeld von den Jugendlichen online gepostet und abgestimmt wurden. Beim Jugendforum selber wurden von den Jugendlilchen als solche bezeichnete Missstände zu diesen Themen benannt und erste Ideen zur Lösung gesammelt. In einem weiteren Treffen formulierten die Jugendlichen ihre Vorschläge und Forderungen differenziert aus. Im März dieses Jahres wurden die Themen im Grünflächenausschuss und im Planungs- und Umweltausschuss behandelt.

 

Nach dem Motto „nach dem Jugendforum ist vor dem Jugendforum“ begann im Herbst 2014 die Planung für das 2. Jugendforum. So wurde ergänzend zu den Werbemaßnahmen des 1. Jugendforums eine Facebook-Fanseite eingerichtet. Parallel wurde das Einbringen der Ergebnisse des 1. Jugendforums in die Ausschüsse vorbereitet und vorangetrieben.

 

Das 2. Jugendforum Braunschweig fand im Februar 2015 statt. Es wurden die Themen „Freies WLAN in Braunschweig“ und eine „Jugendveranstaltungshalle“ diskutiert. Bei einem zweiten Treffen wurde festgelegt, dass diese Themen nicht sofort in die Ausschüsse gebracht werden sollen, vielmehr

 

        wird versucht, die Ideen für das Thema „Freies WLAN“ mit der Verwaltung zu besprechen, da dort bereits aufgrund des Ratsbeschlusses vom 30. September 2014 (DS 3584/14) an dem Thema gearbeitet wird,

 

        möchten die Jugendlichen sich beim Thema „Jugendveranstaltungshalle“ weiter informieren, um eine Konzeptskizze erstellen zu können.

 

Das Jugendforum Braunschweig ist ein Instrument ständiger Beteiligung von Jugendlichen, das von äußerst motivierten Jugendlichen getragen wird.

 

Die bei den Jugendforen bearbeiteten Themen sind konkret und entsprechen der Lebenswelt von Jugendlichen. Damit können sie in geeigneter Weise dazu beitragen, Braunschweig jugend- und familienfreundlicher machen.

 

Die Testphase des Jugendforums Braunschweig hat sich als sehr vielversprechend erwiesen.

 

Das Jugendforum Braunschweig verdient es, weiter unterstützt zu werden, um sich eine große Akzeptanz und Bekanntheit bei allen Jugendlichen in Braunschweig zu erarbeiten.

 

Die Zuständigkeit des Rates ergibt sich aus § 5 Abs. 3 der Satzung des Jugendamtes der Stadt Braunschweig sowie aus dem Beschlussvorbehalt des Rates vom 1. April 2014 (DS 3220/14).

 

I. V.

 

gez.

 

Dr. Hanke

Stadträtin

 

Anlage


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 DS-Nr. 17458-15_Anlage Konzept Jugendforum (51 KB)    
Anlage 2 2 1. Ergänzung zur Vorlage - Weiterführung des Jugendforums (77 KB)