EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 8778/07  

Betreff: Bericht der Abt. Wohnen und Senioren über die Entwicklung der Unterbringung wohnungsloser Personen 2006 (ohne Spätaussiedler)
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:50 Fachbereich Soziales und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales und Gesundheit
11.04.2007 
Ausschuss für Soziales und Gesundheit (offen)  (8778/07)  

Sachverhalt

1

 

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Soziales und Gesundheit

8778/07

9. März 07

50.1

 

 

 

Beteiligte FB /Referate /Abteilungen

Mitteilung

 

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Sozialausschuss

11. April 07

X

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

 

 

 

Bericht der Abt. Wohnen und Senioren über die Entwicklung der Unterbringung wohnungsloser Personen 2006 (ohne Spätaussiedler)

 

 

In der Anlage gebe ich den Bericht der Abt. Wohnen und Senioren über die Entwicklung der Unterbringung wohnungsloser Personen zur Kenntnis.

 

I. V.

gez.

Markurth

 

Anlage

 

 


 

Bericht der Abt. Wohnen und Senioren über die Entwicklung der Unterbringung wohnungsloser Personen 2006

 ( ohne Spätaussiedler )

 

  1. Unterbringung

 

Im Jahr 2006 sind 204 Personen in die Wohnungsloseneinrichtungen der Stadt aufgenommen worden. 243 Personen haben die Unterkünfte im selben Zeitraum verlassen und wurden u.a. mit Wohnraum versorgt. Darüber hinaus wurden 18 interne Umsetzungen vorgenommen.

 

Die Entwicklung der vergangenen Jahre bezüglich der Einweisungen wohnungsloser Personen stellt sich wie folgt dar:

 

 



Jeweils per 31.12 eines jeden Jahres waren folgende Haushalte und Personen in städtischen Einrichtungen untergebracht:

 

Die am 31.12.2006 untergebrachten Personen wohnten in folgenden Einrichtungen:

 

Gemeinschaftsunterkunft An der Horst

55

Personen

Betreute Unterkunft Sophienstraße

23

Personen

Dezentrale Unterkünfte

51

Personen

Flüchtlinge dezentral

13

Personen

Unterbringung nach Kooperationsvertrag

27

Personen

Gesamt

169

Personen

 

 

 

 

  1. Geschlecht, Familienstand, Altersstruktur der im Jahr 2006 eingewiesenen Personen

 


Im letzten Jahr wurden 154 Männer und 50 Frauen in städtische Wohnungslosenunterkünfte eingewiesen:

 

 


Von diesen 204 Personen sind 145 ledig, 12 verheiratet, 34 geschieden, acht getrennt lebend und fünf verwitwet:

 

Die nachstehende Tabelle zeigt die Altersstruktur der in 2006 eingewiesenen


Wohnungslosen:

  1. Gründe der Wohnungslosigkeit

 

Verschiedene Gründe können zur Wohnungslosigkeit führen. Die Gründe sind nachfolgend mit der Angabe der im letzten Jahr betroffenen Personen aufgeführt (Vorjahreszahl in Klammern):

 

Ohne festen Wohnsitz

42

Personen

(65)

Entlassung aus der Haft (vorher BS)

33

Personen

(34)

Trennung

32

Personen

(32)

Kündigung der Wohnung

     27

Personen

(28)

Zwangsräumungen

25

Personen

(27)

Wanderschaft / Durchreise

15

Personen

(27)

Rausschmiss bei Eltern, Freunden, Verwandten

10

Personen

(25)

Entlassung aus Krankenhaus und Therapie (vorher städt. Unterkunft)

15

Personen

(20)

Ausstieg aus Prostitution

2

Personen

(0)

Wohnungsverlust durch Brand

1

Person

(0)

Rückkehr aus Ausland

Person

(0)

Von Polizei aufgegriffen

1

Person

(6)

 

 

 

 

 

Gesamt

204

Personen