EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 12233/12  

Betreff: Akquise von Fördermitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtteilentwicklung und des Europäischen Sozialfonds BIWAQ – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier Soziale Stadt Braunschweig Projekt 38118 STAR – STadtteilbezogene ARbeitsmarktintegration
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:50 Fachbereich Soziales und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales und Gesundheit
01.03.2012 
Ausschuss für Soziales und Gesundheit ungeändert beschlossen  (12233/12)  
Jugendhilfeausschuss
15.03.2012 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen  (12233/12)  

Sachverhalt

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Soziales und Gesundheit

12233/12

15.02.2012

50.2

 

 

 

Beteiligte FB /Referate /Abteilungen

Mitteilung

 

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Sozialausschuss

Jugendhilfeausschuss

Ausschuss für Integrationsfragen

01.03.2012

15.03.2012

21.03.2012

X

X

X

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

Akquise von Fördermitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtteilentwicklung und des Europäischen Sozialfonds
BIWAQ – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier Soziale Stadt Braunschweig
Projekt 38118 STAR – STadtteilbezogene ARbeitsmarktintegration

 

 

 

 

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Statteilentwicklung fördert zusammen mit dem Europäischen Sozialfonds das Programm BIWAQ – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier.

Mit diesem Programm sollen benachteiligte Quartiere ganzheitlich stabilisiert und aufgewertet werden. Ganzheitlich bedeutet in diesem Fall, dass über die bauliche Erneuerung hinaus ein integriertes Handlungskonzept gefördert werden soll mit dem Ziel die Qualifikation und soziale Situation der Bewohnerinnen und Bewohner und damit auch die Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

 

Der Beschäftigungsbetrieb hat in Kooperation mit dem Sozialreferat und dem Referat Stadtentwicklung und Statistik eine Interessenbekundung für die 2. Förderrunde des Programms ab Oktober 2011 abgegeben. Aus 600 Projektanträgen ist das Braunschweiger Projekt als eins von 92 zu fördernden Projekten ausgewählt und zur Antragstellung aufgefordert worden. Ende Dezember wurde der von der Stadt eingereichte Förderantrag für das Bundesprogramm „BIWAQ“ endgültig positiv beschieden. Damit werden bis zum Oktober 2014 Fördermittel in Höhe von rd. 680.000 € nach Braunschweig fließen.

 

Mit dem eingereichten Projekt „38118 STAR“ sollen insbesondere junge männliche Migranten im Übergang Schule/Beruf aber auch danach, sowie überwiegend Migrantinnen nach der Familienphase und alleinerziehende Frauen möglichst aus dem Quartier durch intensive „hautnahe“ Begleitung in Ausbildung/Arbeit vermittelt werden. Eine enge Kooperation mit den vorhandenen Netzwerken im Quartier ist vorgesehen.


Für die Durchführung werden 2 Vollzeitstellen für Sozialpädagogen eingerichtet. Ein eigens für das Projekt hergerichteter Bauwagen soll als „Eyecatcher“ im Gebiet der Sozialen Stadt an wechselnden Plätzen aufgestellt werden, für das Projekt werben und als erste Anlaufstelle und Infopunkt dienen. Langfristig sollen die MitarbeiterInnen direkt im Gebiet räumlich untergebracht werden und von dort aus direkt mit den Schulen, Jugend- und Gemeinwesenzentren, öff. Einrichtungen, dem Jobcenter, Bildungseinrichtungen etc. zusammen arbeiten, um die Zielgruppen durch eine sehr enge Begleitung und ggf. notwendige zusätzliche Qualifizierungen in Ausbildung/Arbeit vermitteln und die im Quartier vorhandene hohe Arbeitslosigkeit, insbesondere von Migranten, reduzieren zu können.

 

 

I. V.


gez.

 

Markurth