EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 13736/14  

Betreff: Dokumentation „Braunschweig für alle Kinder“ – Das Kommunale Handlungskonzept Kinderarmut
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:0500 Sozialreferat   
Beratungsfolge:
Schulausschuss
27.06.2014 
Schulausschuss ungeändert beschlossen  (13736/14)  
Ausschuss für Soziales und Gesundheit
26.06.2014 
Ausschuss für Soziales und Gesundheit ungeändert beschlossen  (13736/14)  

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Stadt-BS_A4_Kinderarmut_01-14_Weboptimiert

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

Sozialreferat

13736/14

03.06.2014

 

 

 

 

Beteiligte FB /Referate /Abteilungen

Mitteilung

 

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Ausschuss für Soziales und Gesundheit

26.06.2014

X

 

Schulausschuss

27.06.2014

X

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

Dokumentation „Braunschweig für alle Kinder“ – Das Kommunale Handlungskonzept Kinderarmut

 

 

Das Kommunale Handlungskonzept Kinderarmut ist am 18. Dezember 2012 vom Rat der Stadt Braunschweig beschlossen worden.

 

Die beigefügte Dokumentation zeigt, wie sich des Themas Kinderarmut in Braunschweig angenommen wird, die Entwicklung von 2007 bis 2013 sowie den aktuellen Sachstand. Leitfaden ist das Motto „Braunschweig für alle Kinder“. Es beinhaltet einen Ansatz, der über den bloßen caritativen Aspekt weit hinausgeht.

 

Mindestens ein Fünftel der Braunschweiger Kinder und Jugendlichen wächst in Haushalten auf, deren Einkommen unterhalb der Armutsschwelle liegt. Ein echter Rückgang der Kinderarmutsquote ist nicht zu verzeichnen (Braunschweiger Sozialatlas – Stadtteilprofile 2013).

 

Die Strukturen des Präventionsnetzwerkes und des Beirats gegen Kinderarmut sind etabliert und tragend. Im August 2013 ist die Stelle Koordination Kinderarmut besetzt worden. Durch den Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche wird kulturelle Teilhabe an den Schulen und in den Kindertagesstätten ermöglicht, einzelne Kinder und Jugendliche werden in besonderen Notfällen unterstützt und Projekte mit Angeboten für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien gefördert. Auf der Basis der Präventionskette sind vielfältige Projekt initiiert und umgesetzt worden bzw. befinden sich im Entwicklungsstadium.

 

Der Ausschuss wird gebeten, die beiliegende Dokumentation „Braunschweig für alle Kinder“ zur Kenntnis zu nehmen.

 

I. V.

 

Gez.

 

Markurth

Anlage

 


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Stadt-BS_A4_Kinderarmut_01-14_Weboptimiert (3456 KB)