EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 13821/14  

Betreff: Qualitätsmerkmale für Kindertagesstätten in Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:51 Fachbereich Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
11.09.2014 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen  (13821/14)  

Sachverhalt

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Kinder, Jugend und Familie (FB51)

13821/14

04.08.2014

51.3

 

 

 

Beteiligte FB /Referate /Abteilungen

Mitteilung

 

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Jugendhilfeausschuss

11.09.2014

X

 

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

Qualitätsmerkmale für Kindertagesstätten in Braunschweig

 

 

In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 11. September 2013 hat die Verwaltung unter Tagesordnungspunkt 9.2 den Ausschuss in Form der Drucksache Nr. 13173/13 über die Umsetzung der Maßnahmen „Verbesserung der Betreuungsqualität“ in Kindertagesstätten im Kindergartenjahr 2012/2013 informiert. Unter gleichem Tagesordnungspunkt hat der Ausschuss in dieser Sitzung den in der Tagesordnung unter Punkt 11.3 aufgeführten Antrag „Maßnahmen zur Steigerung der Qualität“ (Drucksache Nr. 2929/13) behandelt.

 

Der Jugendhilfeausschuss hat sich zu dem Antrag einstimmig dafür ausgesprochen, dass zunächst seitens der Verwaltung die Bereiche benannt werden, die im Rahmen von Qualitätssteigerungen zu betrachten wären (z. B. Steigerung der Betreuungsqualität durch dritte Kraft, Raumgrößen, Raumstandards, etc.) und diese Punkte dem Jugendhilfeausschuss bis zum Frühsommer 2014 mitgeteilt werden. Anschließend soll im Jugendhilfeausschuss eine Klärung erfolgen, welche dieser möglichen Punkte zur Steigerung der Qualität weiterverfolgt werden.

 

Unter Berücksichtigung der o. g. Verfahrensweise hat Herr Klesse den o. g. Antrag Drucksache Nr. 2929/13 zurückgezogen.

 

Die Verwaltung hat einen Entwurf für Qualitätsmerkmale für Kindertagesstätten in Braunschweig erarbeitet und diesen Entwurf in der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII – Kita am 21. Juli 2014 mit den Vertreterinnen und Vertretern der freien Träger inhaltlich abgestimmt.

 

Nachfolgend sind Themenfelder benannt, die im Rahmen von Qualitätssteigerungen zu betrachten wären. Um eine Diskussion im Ausschuss nicht vorwegzunehmen, wurden bewusst ausschließlich die Themenfelder/Überschriften angesprochen, ein inhaltlicher Austausch über die einzelnen Punkte ist nicht erfolgt.

 

  1. Verbesserung der Personalsituation

        Dritte Kraft (refinanzierbar)

        Anpassung der Verfügungszeiten für weitere Aufgaben (Kooperation GS, Netzwerkarbeit, Anleitung von Praktikantinnen/Praktikanten)

        Personalausfallreserve

        Fachkraft-Kind-Relation

        Freistellung der Leitungskräfte

 

  1. Räumliche Bedingungen

        Innenbereich (Raumgröße, Nebenräume, Multifunktionsräume, Personalräume etc.)

 

  1. Organisationsmanagement

        Steuerung Platzvergabe / Aufnahmekriterien

        Bedarfsgerechte Öffnungszeiten und Gruppenstrukturen („Vereinbarkeit Familie/Beruf“, Berücksichtigung von Kindeswohlaspekten)

 

  1. Vielfalt/Individualisierung

        Unterschiedliche konzeptionelle Schwerpunkte

 

  1. Bedarfsgerechte Weiterentwicklung

        Ausbau KiFaZ, bilinguale Angebote, inklusive Kitas

 

  1. Zusammenführung der Jugendhilfeplanung und Schulentwicklungsplanung
    (Gestaltung von Übergängen, Schukibetreuung etc.)
     
  2. Ressourcenanpassung an das soziale Umfeld
    (finanziell und personell)

 

  1. Partizipative Qualitätsentwicklung
    (öffentlicher Jugendhilfeträger/sonstige Trägerlandschaft)

 

  1. Verzahnte Fördermaßnahmen
    (VA/EV, VBQ, Sprachförderung)

 

  1. Sozialraumorientierung

 

  1. Ausbau Kooperation Kita/Kindertagespflege
     
  2. Bessere Verzahnung von Praxis und Theorie in Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

Diese Themenfelder decken sich inhaltlich im Wesentlichen mit den Anregungen des Stadtelternrates der Kindertagesstätten sowie mit den im Frühjahr dieses Jahres eingereichten Vorschlägen der Arbeitsgemeinschsaft der Braunschweiger Wohlfahrtsverbände zur Verbesserung der Betreuungsqualität in Kindertagesstätten in Braunschweig.

 

Die vorgenannte Aufzählung der Themenfelder ist nicht abschließend und dient als Grundlage für den weiteren Diskussionsprozess.

 

I. A.

 

gez.

 

Winkler