EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 14400/15  

Betreff: Mündliche Anfrage des Ratsherrn Disterheft zu den Feuerwehrhäusern Bienrode /
Waggum im Bauausschuss am 20. April 2015
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:65 Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement   
Beratungsfolge:
Bauausschuss
19.05.2015 
Bauausschuss ungeändert beschlossen  (14400/15)  

Sachverhalt

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

4.2

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Hochbau und Gebäudemanagement (FB65)

14400/15

18.05.2015

 

 

 

 

Beteiligte FB /Referate /Abteilungen

Mitteilung

 

Fachbereich 37

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Bauausschuss

19.05.2015

X

 

 

 

 

Überschrift, Sachverhalt

Mündliche Anfrage des Ratsherrn Disterheft zu den Feuerwehrhäusern Bienrode /

Waggum im Bauausschuss am 20. April 2015

 

1. Wie ist der Sachstand der Abarbeitung der FUK-Mängel?

2. Wie ist der Sachstand der Standortsuche für den gemeinsamen Neubau eines Feuerwehrhauses?

 

Hierzu nimmt die Verwaltung wie folgt Stellung:

 

1. Die von der Verwaltung als Sofortmaßnahmen eingestuften Mängel an den Feuerwehrhäusern in Bienrode und Waggum wurden im Rahmen der Instandhaltung durch den FB 65 abgestellt. Da beabsichtigt ist, ein neues gemeinsames Feuerwehrhaus für die Ortsfeuerwehren Bienrode und Waggum zu errichten, wurden weniger relevante Mängel bisher nicht bearbeitet. Allerdings wird im Feuerwehrhaus Waggum noch eine Erhöhung des Treppengeländers vorgenommen. Dafür ist durch den beauftragten Fachbetrieb eine Ausführung in der 21. KW 2015 benannt worden.

 

Weiterhin steht in Waggum noch die Erneuerung der Vorplatzoberfläche aus. Diese ist erst nach einer umfassenden Sanierung und Verlegung der darunter befindlichen Regenwasserleitungen sowie der Installation eines neuen Hausanschlusses möglich, da die alten Leitungen abgängig sind. Ferner muss der Zustand des Schmutzwasserentwässerungssystems noch überprüft werden. Derzeit befindet sich die Maßnahme in der Planung. Eine Realisierung in 2015 wird angestrebt.

 

2. Die Suche der Verwaltung nach einem geeigneten Standort dauert derzeit noch an. Sobald ein geeignetes Grundstück zur Verfügung steht, wird die Verwaltung umgehend informieren.

 

 

I. V.

 

gez.

 

Leuer