EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 2082/12  

Betreff: Beteiligung der Stadt Braunschweig an der Earth Hour
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Braunschweig
20.03.2012 
Rat ungeändert beschlossen  (2082/12)  
Verwaltungsausschuss
13.03.2012    Verwaltungsausschuss (offen)  (2082/12)  

Sachverhalt

1

 

Antrag

Datum

Nummer

Öffentlich

07. Mrz. 2012

2082/12

Absender

 

Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen

Platz der Deutschen Einheit 1 

38100 Braunschweig

 

Adressat

 

Oberbürgermeister Dr. Hoffmann

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Gremium

Sitzungstermin

 

Rat

20.03.2012

 

 

 

 

 

Betreff

 

Beteiligung der Stadt Braunschweig an der Earth Hour

 

 

 

Der Rat der Stadt Braunschweig  wird gebeten zu beschließen:

 

1. Die Stadt Braunschweig beteiligt sich in diesem Jahr an der Earth Hour, indem am 31. März von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr an markanten öffentlichen Gebäuden (z.B. Rathaus, Burg Dankworderode etc.) für eine Stunde die Lichter abgestellt werden.

2. Die Verwaltung wird gebeten, auch bei anderen möglichen Partnern (Kirchen, Wirtschafts-unternehmen, Verbänden etc.) für eine Teilnahme an der Earth Hour zu werben.

3. Für die Folgejahre wird die Braunschweig Stadtmarketing GmbH damit beauftragt, ein Konzept für Marketingmaßnahmen und ein Rahmenprogramm für die Earth Hour zu entwickeln.

  

Begründung:

 

Seit im Jahr 2007 auf Initiative des WWF im australischen Sydney die erste Earth Hour stattfand, ist die Idee, ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz zu setzen, zu einer globalen Bewegung geworden. So nahmen im Jahr 2011 weltweit insgesamt 5251 Städte in 135 Ländern an der Earth Hour teil. Auch in Deutschland haben etliche Städte mitgemacht. So wurde in Berlin für eine Stunde das Licht am Brandenburg Tor und am Roten Rathaus abgestellt, in Köln lag der Dom im Dunkeln, und in München blieb die Allianz Arena für eine Stunde unbeleuchtet. In der Region beteiligen sich in diesem Jahr u.a. die Autostadt in Wolfsburg und die Stadt Hildesheim an dieser Aktion. Auch von Braunschweig aus sollte in Zukunft durch eine Beteiligung an dieser Aktion ein Zeichen für mehr Klimaschutz ausgehen.

 

 

 

________________________

Gerald Heere